Ecuador Reise Smart

+49 (0)35472-656772
Kontakt

Beste Reisezeit Ecuador

Klima

Eine Reise beginnt mit guten Informationen. Unsere Empfehlung für die beste Reisezeit in Ecuador: Die Monate Juni und November.

.

Ecuador
Ecuador

Das kleine Andenland im Nordwesten Südamerikas ist klimatisch sehr vielfältig, so dass sich keine pauschale beste Reisezeit für Ecuador Reisen bestimmen lässt. Wie der Name des Landes schon sagt, verläuft der Äquator mitten durch Ecuador, so dass es im Flachland tropisch schwül ist. Da viele Siedlungen jedoch hoch in den Anden liegen, ist es dort recht kühl. Sogar einige Gletscher mit ewigem Schnee können besucht werden. Aufgrund der klimatischen Gegensätze wird im Land daher sowohl von Regenzeit und Trockenzeit als auch von Sommer und Winter gesprochen.

Die beste Reisezeit für Ecuador ist dabei der Frühsommer, wenn alle Landesteile gleichermaßen gut besucht werden können. Dies umfasst auch die Galapagos-Inseln, die wir hier separat behandeln. Die beste Reisezeit für Ecuador hängt jedoch vor allem davon ab, was im Land unternommen werden soll. Im zentralen Hochland von Ecuador mit der Hauptstadt Quito ist die Zeit zwischen Juni und September ideal, wenn dort - wie bei uns - Sommer ist und die Temperaturen angenehm hoch liegen. Ab September wird es dann kühl und im Winter sind sogar Schneefälle möglich. Die Regenwälder im östlichen Teil des Landes sind dagegen besser ab September zu bereisen, wenn die Regenzeit vorbei ist. Zwar fällt im Flachland ganzjährig immer wieder Regen, doch in der Trockenzeit ist nur mir kurzen Schauern zu rechnen. Lediglich für größere Kanutouren durch den Dschungel ist die Regenzeit die beste Wahl, da die Flüsse dann gut zu befahren sind. In der Trockenzeit gleichen manchen von Ihnen eher Rinnsalen.

An der Pazifikküste dauert die Regenzeit von Januar bis April und ist aufgrund der hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit nicht zu empfehlen. Für Badeferien beginnt die beste Reisezeit für Ecuador im Mai, wenn es kühler wird. Zwischen August und September kommen viele Touristen zum Whale Watching an die ecuadorianische Küste. Die beste Reisezeit für Ecuador umfasst sowohl die Sommerferienmonate Juni - August als auch die Weihnachtszeit bis Januar. Allerdings schießen in der Weihnachtszeit die Preise in die Höhe.

Ecuador - Indianermädchen am Rio Napo
Ecuador - Indianermädchen am Rio Napo

Das Klima von Ecuador

Das Klima von Ecuador wird von mehreren Faktoren beeinflusst, darunter der Nähe zum Äquator als auch vom Humboldtstrom im Pazifik und den unterschiedlichen Höhenlagen. Ecuador liegt zudem im Haupteinflussgebiet von El Niño, jenem pazifischen Phänomen, das alle paar Jahre um die Weihnachtszeit auftritt und den kühlen Humboldtstrom zum Erliegen bringt. Dadurch wird nicht nur das Klima in Ecuador gestört; die Auswirkungen sind im ganzen Pazifikraum zu spüren. In Ecuador bringt El Niño heftige Regenfälle mit sich, die häufig zu Überschwemmungen führen. In der Hauptstadt Quito in den Höhenlagen der Anden (La Sierra) ist das Klima eher kühl und feucht mit ganzjährig konstanten Temperaturen um 20 bis 23 Grad. Am seltensten regnet es in den Sommermonaten Juli und August. Im tropischen Flachland an der Küste (Costa) und im Regenwald im Osten des Landes (Oriente) ist es dagegen ganzjährig konstant heiß mit Temperaturen um 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit, die während der kurzen Regenzeit im Frühling noch einmal zunimmt. Doch auch in der Trockenzeit kann eher weniger mit strahlend blauem Himmel gerechnet werden als mit bedecktem Himmel bei hohen Temperaturen.

Beste Reisezeit Ecuador für unsere Reisen

All das lässt die Entscheidung für die beste Reisezeit Ecuador ziemlich schwer fallen. Dies gilt insbesondere, wenn man eine Ecuador Reise mit den Galapagos Inseln verbindet. Denn wenn auf dem Festland in Ecuador die beste Reisezeit ist, gibt es auf den rund 1000 km weiter westlich gelegenen Galapagos Inseln schlechteres Wetter und umgedreht. Wir halten für unsere Reiseroute - und in Kombination mit dem Festland Ecuador und den Galapagos Inseln - die Monate Juni und November für sehr geeignet.

Von Januar bis März ist Galapagos besonders zu empfehlen, aber auf dem Festland kann es immer wieder zu Regen kommen und der Himmel ist dann oft wolkenverhangen, wodurch die Landschaft natürlich nicht so schön ist wie bei sonnigem Wetter. Von August bis Oktober wäre es auf dem Festland wiederum ideal, aber auf Galapagos gibt es dann viel Wind und starke Wellen. Und wer unbedingt Wale beobachten möchte, der kann nur zwischen Juni und September kommen. Insofern halten wir den Juni vielleicht für den besten Monat, für beide Reise-Ziele, Ecuador Festland und Galapagos Inseln. Aber das Wetter ist wie es ist. Man kann in der eigentlich schönen Zeit auch Pech haben und umgekehrt.

Südamerika, Ecuador
Südamerika, Ecuador

Nächste Termine

01.06. - 13.06.18

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772