Ecuador Reise + Galapagos

+49 (0)35472-656772
Kontakt

Ecuador + Galapagos Reiseplan - 17 Tage

Reiseplan / Tagesplan / Reiseroute

Wir wollen mehr Exotik als den Geschmack der Drinks an der Hotelbar.
Wir wollen tiefere Erlebnisse als eilige Blicke durch Reisebus-Fenster.
Wir wollen interessanter wohnen als in anonymen Hotelburgen.

Hinweise: F = Frühstück, M = leichtes Mittagessen oder Picknick, A = Abendessen. Eine absolute Garantie für die Hotels kann es nicht geben. Falls notwendig passende Alternativen.
Tag Ort, Unternehmung Hotel Essen
1 Abreise Deutschland bzw. Europa (Flug nicht inkludiert) an Quito Patio Andaluz  
2 Citytour Quito, Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ Patio Andaluz F - -
3 Vulkan Cotopaxi Nationalpark, nachmittags Indianermarkt Patio Andaluz F - -
4 Nach Papallacta, Stopp Antisana NP, leichte Wanderung Termas de Papa. F - -
5 Entspannen in Thermalquellen von Papallacta, Freizeit Termas de Papa. F - -
6 Zum Rio Napo, Berglandschaften, Misahuallí, Stopps am Weg Casa del Suizo F - A
7 Boot, Urwald, Rio Napo, Indianerdorf Casa del Suizo F M A
8 Boot, Urwald, Rio Napo, Flüsse und Regenwald Casa del Suizo F M A
9 Nach Riobamba, Stopp Wasserfall Baños, Panoramaaussichten Abraspungo F - -
10 Chimborazo Nationalpark, spektakulärer Vulkan, Wanderung Abraspungo F - -
11 Nach Guayaquil, Stopp Landschaften und Kakaoplantage Unipark F - -
12 Nach Galapagos, Santa Cruz, Boot Isabela (Flug nicht inkl.) Wooden House F - A
13 Galapagos Inseln - Vulkan Sierra Negra - Las Tintoreras Wooden House F M -
14 Galapagos Inseln - Hochland - Charles Darwin Station Hotel Flamingo F M -
15 Galapagos Inseln - Bootsausflug, Island Hopping Hotel Flamingo F M A
16 Abreise, Rückflug Festland, weiter nach D (Flug nicht inkludiert)   F - -
17 Ankunft zu Hause    
  ----- ----- -----
16 Flug Guayaquil (nicht inkl.), Transfer Küste (optional) Hosteria Mandala F - -
17 Pirateninsel Isla de la Plata, evtl. Wale Juni - Sept. (optional) Hosteria Mandala F - -
18 Verlängerung Küste, Badeurlaub (optional) Hosteria Mandala F - -
19 Verlängerung Küste, Badeurlaub (optional) Hosteria Mandala F - -
20 Transfer nach Guayaquil, Heimreise (Flug nicht inkludiert)   F - -
21 Ankunft zu Hause    

Dieser Reiseplan dient zur Orientierung und als Vorschau auf unser sehr reichhaltiges Programm. Gerade weil wir Reisen anbieten, die wirklich in das Land und auch in entlegene Regionen führen, können einzelne Programmpunkte Veränderungen unterliegen, die langfristig nicht absehbar sind. In jedem Fall hilft Ihnen unser Reiseleiter vor Ort gerne weiter. Alle angegeben Fahrzeiten oder Uhrzeiten sind ungefähr und bedeuten keine Nonstop-Fahrt. Wir sind auf Rundreise und wollen auch immer wieder an schönen Plätzen halten. Deutschsprachige Reiseleiter auf dem Festland. Auf Galapagos evtl. Spanisch sprechende Guides + deutscher Übersetzer.

 

Tag 1 - Anreise

Individueller Abflug in Deutschland (nicht eingeschlossen), i.d.R. ab Frankfurt/M.
Die meisten Flüge kommen spät in der Nacht in Quito an. Sie werden am Flughafen empfangen und zum Hotel gebracht. Der Flughafen liegt etwa 50 km außerhalb von der Stadt.
Quito - Die reizvolle und eigenartig schöne Stadt ist umgeben von schneebedeckten Vulkanen. Sie liegt aber nur 22 km vom Äquator entfernt. Wegen ihrer vielen Kirchen und Klöster erhielt Quito den Spitznamen "Kloster von Amerika".
- Hotel: Hotel Patio Andaluz

.

Tag 2 - Quito - Stadtbesichtigung - Äquatordenkmal

Die heutige Stadtbesichtigung Quitos bringt Ihnen die ca. 2.850 m über dem Meeresspiegel gelegene und kulturhistorisch einmalige Stadt ein gutes Stück näher. Sie besuchen die historische Altstadt mit ihrem Reichtum an spanischer, flämischer, maurischer und präkolumbischer Architektur. Besichtigen Sie das Kathedralenmuseum, die Kathedrale und die Kirche La Compañia. Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen während eines Spazierganges in die Geschichte Quitos eintauchen. Der Hauptplatz der Stadt, der Platz der Unabhängigkeit, mit den Palästen des Präsidenten und des Erzbischofs sowie der nicht weniger attraktive San Francisco Platz bilden einen Teil des Rundganges. Weiterfahrt auf den Altstadthügel Panecillo ("kleiner Brotlaib") mit seiner Engelstatue "Virgen de Quito". Genießen Sie die hervorragende Aussicht über die gesamte Stadt und die umliegenden Berge.
Erleben Sie anschließend einen Ausflug zum 30 km entfernten Äquatordenkmal "Mitad del Mundo" (Mitte der Welt) mit einem Besuch im "Inti Ñan-Museum", wo man sehr schöne kleine Experimente auf dem Äquator machen kann. Gelingt es Ihnen am Äquator, ein Ei auf einem Nagel zu balancieren? Hier lernen Sie aber auch etwas über die Bräuche der antiken Kulturen Ecuadors und können die Lebensweise der Indigenas in den traditionell gebauten Strohhütten nachfühlen.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Hotel Patio Andaluz

 

Tag 3 - Ouito - Cotopaxi - Indianermarkt

Nach dem Frühstück fahren Sie früh morgens über die "Straße der Vulkane" in Richtung Süden zum etwa 1,5 h von Quito entfernten Nationalpark Cotopaxi. Das seit 1975 geschützte Hochlandgebiet gehört mit seinen 33.000 ha Fläche sicherlich zu den attraktivsten Naturschutzgebieten des Landes. Bei einem Spaziergang nahe des flachen Sees "Laguna de Limpiopungo", in einer Höhe von fast 4.000 m, lernen Sie die typische Vegetation des so genannten "Páramos" kennen, mit einem der höchsten aktiven Vulkane der Erde im Blickpunkt, dem bilderbuchmäßig geformten und schneebedeckten Cotopaxi (5.897 m). Dies ist ein Leckerbissen für alle Fotografen!
Anschließend führt Ihr Weg noch etwas weiter in Richtung Süden. Fast täglich (nicht am Montag und Freitag) findet hier in der Gegend ein traditioneller Indianermarkt statt. Hier findet man von exotischen Früchten und Gewürzen über gebratenes Schwein, Meerschweinchen und Hühnern auch typisches Werkzeug und einheimische Trachten sowie allerlei Kunsthandwerk. Bei einem Bummel über den farbenfrohen und lebendigen Markt werden Sie die Indígenas beim Handeln, Korbflechten, Transportieren von Waren und Essen typischer "almuerzos" (Mittagessen) beobachten können. Danach Rückfahrt nach Quito.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Hotel Patio Andaluz

 

Tag 4 - Quito – Papallacta - Antisana Nationalpark

Sie verlassen Quito früh am Morgen und begeben sich auf die atemberaubende Fahrt zum Wildreservat Antisana, benannt nach dem vierthöchsten Berg der ecuadorianischen Anden (5.705 m), einem erloschenen Doppelvulkan ca. 55 km östlich von Quito in der Ostkordilleren gelegen. Auf dem Weg passieren Sie: Andenwald, Páramo Vegetation und Lavafelder (lahares), die noch von der letzten großen Eruption im Jahre 1773 stammen. Sie halten einige Male, um die schöne Aussicht und ungeheure Artenvielfalt dieser Gegend zu genießen und mit ein wenig Glück den einen oder anderen Kondor zu erspähen. Diese Andenbewohner bieten mit einer Flügelspanne von mehr als 3 m einen eindrucksvollen Anblick. Auch andere seltene und bedrohte Tierarten haben hier ihr zu Hause gefunden.
Sie begeben sich auf eine ca. zweistündige Wanderung Richtung Gletscher des Antisana (Höhe ca 4.000 m), wobei Sie der Hochlandvegetation in all ihrer Vielfalt begegnen werden. Mit etwas Glück treffen Sie auf Kolibris, Falken und Kondore. Anschliessend Weiterfahrt nach Papallacta und Check-in im Hotel.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Termas de Papallacta

.

Tag 5 - Papallacta

Die Thermalbäder von Papallacta befinden sich in einem Gebiet von 250 ha auf einer Höhe von ca. 3.300 m, welches für seine herbe, bizarr wirkende Páramo-Landschaft bekannt ist. Seine Bäder zählen zu den schönsten und saubersten des ganzen Landes. Genießen Sie die Quellen der Hostería Termas de Papallacta und die wohltuende Wirkung des warmen, geruchsfreien Thermalwassers in herrlicher Landschaft, umgeben von klarer Bergluft. Ein modernes Spa steht Ihnen auch noch zur Verfügung (Eintritt und Anwendungen optional). Nach dem Badeaufenthalt können Sie während einer kleinen Wanderung am Fluss Papallacta die für diese Region typische Flora und Fauna kennen lernen.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Termas de Papallacta

.

Tag 6 - Papallacta - Misahuallí - Rio Napo

Nur einen Katzensprung von den Osthängen der Anden entfernt, am Ufer des Napo Flusses, liegt "Ahuano", ein kleines aber wachsendes Dorf, in dem viele Quichua Indianer ihre täglichen Einkäufe erledigen. Hier, in diesem abgelegenen Örtchen, entschloss sich ein Schweizer Auswanderer im Jahre 1985 einen Gemeinwarenladen aufzumachen. Wenn damals ausländische Reisende nach Ahuano kamen und eine Unterkunft suchten, wurden sie automatisch zu seinem Haus geschickt. Schliesslich wurde sein Haus so beliebt, dass er ein paar Hütten errichtete, um die Reisenden besser beherbergen zu können. Dies war der Anfang von seiner Dschungellodge, die heute internationalen Ruhm genießt. Das letzte Stück zum Hotel werden Sie ganz landestypisch in einem Einbaumkanu auf dem Rio Napo zurücklegen. Gemütlich über den Ufern des Napo Flusses gelegen, überschaut diese Dschungellodge heutzutage das Dorf, den Fluss und weite Teile des unberührten Regenwalds. Geschmackvoll in die umliegende Landschaft integriert, ist die idyllische Atmosphäre des Hotels der ideale Zufluchtsort für gestresste Stadtbewohner. Von jedem Bungalow hat man eine wunderschöne Aussicht.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
- Hotel: Casa del Suizo

.

Tag 7 - Rio Napo - Flüsse und Regenwald - Indianerdorf

Sie werden mit motorisierten Kanus verschiedene Strecken durch den Regenwald fahren. Sämtliche Routen bieten exzellente Möglichkeiten, die wundersame Vielfalt des Lebens im Regenwald zu beobachten. Der ecuadorianische Orient weist eine besonders hohe Artenvielfalt auf, da er ein Zufluchtsort für Pflanzen, Tiere und Insekten während der letzten grossen Eiszeit war. Die einheimischen Führer besitzen zusätzlich zu ihrem beeindruckenden Wissen über die örtliche Pflanzen- und Tierwelt auch noch Kenntnisse über die medizinische Nutzung vieler Pflanzen. Die meisten der Touren enden gegen Mittag oder beginnen am Nachmittag. So bleibt Ihnen auch noch Zeit in der Lodge oder am Pool zu entspannen.
Einer der Ausflüge führt die Besucher nach Quichua Village, einem kleinen Indianerdorf im Regenwald, wo man sich Vorführungen mit dem Blasrohr und die Zubereitung des örtlichen alkoholischen Getränks "Chicha" ansehen kann.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
- Hotel: Casa del Suizo

 

Tag 8 - Rio Napo - Flüsse und Regenwald

Teilnahme an den Aktivitäten und Ausflügen der Lodge.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
- Hotel: Casa del Suizo

.

Tag 9 - Rio Napo - Misahuallí - Wasserfall - Baños - Riobamba

Heute fahren Sie nach Riobamba. Auf dem Weg werden Sie einen Stopp in Baños einlegen, um die Wasserfälle zu bestaunen und bei einer Wanderung die herrliche Umgebung zu erkunden. Überall breiten sich Panoramaaussichten in die umgebende Bergwelt aus.
Baños ist eine Stadt im Zentrum Ecuadors und gleichzeitig ein Haupttouristenzentrum in der Provinz Tunguahua. Außerdem ist Baños bekannt als das Zugangstor zum Amazonas Flussbecken.
Unsere Fahrt geht weiter bis zu unserem Hotel in Riobamba.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Hosteria Abraspungo

.

Tag 10 - Riobamba - Chimborazo Nationalpark

Es geht zum Chimborazo, den höchsten Vulkan Ecuadors, 6268 m hoch und oftmals als der naheste Punkt zur Sonne beschrieben. Der Chimborazo befindet sich 20 km nordöstlich von Riobamba. Die Gegend um den Vulkan eignet sich hervorragend für Wanderungen. Unsere Wanderung beginnt bei der ersten Schutzhütte auf 4.800 m und geht bis zur zweiten Schutzhütte (Whymper) auf 5.000 m hinauf. Gästen, die unter der Höhenkrankheit leiden, empfehlen wir nicht an der Wanderung teilzunehmen. Sobald Sie Symptome während der Wanderung bemerken, sollten Sie dem Reiseleiter dieses mitteilen und umkehren.
Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte vor Reiseantritt seinen Arzt konsultieren und die persönlichen Medikamente wie vorgeschrieben einnehmen.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Hosteria Abraspungo

.

Tag 11 - Riobamba - Kakaoplantage - Guayaquil

Auf der Fahrt in der Küstenregion nach Guayaquil werden Sie eine Kakaoplantage besichtigen und mehr über den Herstellungsprozess des Kakaos erfahren. Nach Ankunft in Guayaquil werden Sie in Ihr Hotel gebracht.
Die 3 Mio. Stadt Guayaquil ist das wirtschaftliche und finanzielle Zentrums des Landes. Die Stadt ist jedoch nicht besonders reizvoll, wenn man einmal von der langen Uferpromenade absieht, auf der man ganz nett schlendern kann. Doch alle Wege nach Galapagos führen immer über Guayaquil. 
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Unipark

.

Tag 12 - Guayaquil -  Galapagos Inseln

Galapagos – Die verzauberten Inseln – sind zweifellos das ganz besondere Highlight einer jeden Ecuadorreise. Dieses einzigartige lebendige Museum der Evolutionsgeschichte verhalf und verhilft immer noch zum besseren Verständnis vom Leben auf der Erde. Lernen Sie die exotischen Arten kennen, die nur auf diesem Archipel einheimisch sind. Tiere, ohne Angst vor Menschen, die so andersartig sind, dass man sich über ihre Existenz auf diesem Planeten nur wundern kann. Die bekanntesten unter ihnen sind die Riesenschildkröten, denen die Galapagosinseln ihren Namen verdanken. Auf jeden Fall erwähnenswert ist aber auch die Vielfalt der Vögel und der Meeressäugetiere, wie zum Beispiel Delphine, Wale, Seelöwen, und auch die Leguane. Zur einheimischen Flora gehören vor allem Mangroven und Kakteen.
Der Flug nach Galápagos (nicht eingeschlossen) geht bis Baltra. Von dort werden Sie mit einem Bus zunächst zum Kanal Itabaca gebracht, den Sie mit einer kleinen Personenfähre überqueren, um auf die Insel Santa Cruz überzusetzen. Santa Cruz mit seinem Hafen Puerto Ayora ist die Insel mit den meisten Einwohnern des Archipels. Hier befindet sich die Nationalparkverwaltung und die Forschungsstation, benannt nach Charles Darwin.
Mit dem öffentlichen Schnellboot geht es weiter bis zur Insel Isabela (ca. 2 h). Die große Insel Isabela nimmt mehr als die Hälfte der Galápagos-Landfläche in Anspruch. Alle fünf Vulkane auf Isabela sind heute noch aktiv. Der höchste von ihnen ist der ganz im Norden gelegene Vulkan Wolf mit ca. 1.700 m Höhe. Durch seinen mächtigen Krater verläuft die Äquatorlinie.
Danach werden Sie die größte Schildkrötenaufzuchtstation des Archipels besuchen.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
- Hotel: Wooden House Lodge

.

Tag 13 - Galapagos Inseln - Vulkan Sierra Negra - Las Tintoreras

Der Vulkan Sierra Negra liegt im Süden der Insel Isabela. Sein Krater ist mit etwa 10 km Durchmesser der größte auf Galapagos und der zweitgrößte der Welt nach dem Ngoro Ngoro in Afrika. Der Ausflug zum Krater startet in Puerto Villamil. Von hier aus fahren Sie etwa eine Stunde mit dem Bus zum Beginn des Wanderwegs, der Sie in etwa 1,5 Std. zu Fuss zum Kraterrand bringt, von wo aus Sie bei günstigen Wetterbedingungen eine spektakuläre Aussicht über den Krater und an klaren Tagen bis zur Insel Fernandina im Westen Isabelas haben. Sollten jedoch die Witterungsverhältnisse eine Wanderung im Hochland aufgrund starker Nässe nicht zulassen, wird ein Alternativausflug durchgeführt.
Ein weiterer Programmpunkt am heutigen Tage ist die kleine Felseninsel „Las Tintoreras“. Sie erreichen diese Insel nach einer kurzen Bootsfahrt von Puerto Villamil. Hier sehen Sie bei einem kurzen Spaziergang hunderte von Meeresleguanen auf den Felsen. In einem Lavakanal tummeln sich häufig Weisspitzhaie, die hier Ruhe suchen, oft begleitet von anderen Haien und Seelöwen. An den Sandstränden, an denen Sie bei Ihrem Spaziergang vorbeikommen, sonnen sich zahlreiche Seelöwen. Während der Rückfahrt können Sie mit etwas Glück auch Pinguine und Blaufußtölpel auf den umliegenden Felsen sitzend sehen.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
- Hotel: Wooden House Lodge

.

Tag 14 - Galapagos Inseln - Hochland - Charles Darwin Forschungsstation

Mit dem Schnellboot werden sie nach dem Frühstück zur Insel Santa Cruz gebracht (ca. 2h Fahrtzeit). Danch geht die Fahrt ins Hochland von Santa Cruz. Einen interessanten Fotostopp gibt es bei den Zwillingskratern, die entlang beider Seiten der Strasse gelegen sind. Die Vegetation dieser Gegend besteht überwiegend aus Scalesia-Bäumen, die diese Insel zu einer wunderschönen grünen Fläche machen. Sie werden außerdem die Lavatunnel besuchen die berühmte Galápagos-Riesenschildkröte in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. In einer typischen Hacienda essen Sie zu Mittag.
Anschließend besuchen Sie die Charles Darwin Station. Danch geht es zu Fuss zum Hotel zurück.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
- Hotel: Hotel Flamingo

.

Tag 15 - Galapagos Inseln - Bootsausflug

Heute nehmen Sie an einem spannenden ganztägigen Bootsausflug teil. Sie besuchen eine der sehenswerten Inseln, wo Sie die einzigartige Flora und Fauna noch einmal ausgiebig bestaunen können. Möglich sind z.B. Seymour Nord, Süd-Plazas, Bartolome oder Santa Fe. Welche dieser Inseln, das entscheidet immer die Nationalparkverwaltung. Die Bootstor findet zusammen mit anderen internationalen Gästen statt.
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
- Hotel: Hotel Flamingo

.

Tag 16 - Galapagos Inseln - Guayaquil - Heimreise

Nach dem Frühstück geht es per Bus zum Kanal Itabaca. Von dort werden Sie per Fähre und Bus wieder zum Flughafen nach Baltra gebracht. Der Flug (nicht eingeschlossen) geht zurück zum Festland nach Guayaquil. Dort erreichen Sie Ihren Weiterflug nach Europa (ohne Flughafenassistenz).
- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Reiseverlängerung
an der Festlandsküste optional

.

Tag 17 - Ankunft zu Hause

Ankunft in Deutschland bzw. zu Hause.

.

Eventuelle Änderungen

Eventuelle Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten. Ebenso kann es in Einzelfällen auch Programmänderungen geben, die sich nicht im Vorfeld abschätzen lassen, die der Verbesserung dieser Reise dienen, oder die veränderten Bedingungen Rechnung tragen müssen.
Der Routenverlauf auf Galapagos ist insbesondere auch von behördlichen Vorschriften oder Teilnehmerzahlen abhängig und die Reihenfolge der Besuche der Inseln kann sich kurzfristig ändern.

.

Weitere Informationen

Vor der Reise, wenn die Tickets verschickt werden, erhalten Sie beiliegend noch einmal Hinweise fürs Packen und aktuelle Informationen. Doch auch sonst stehen wir für Ihre Fragen gern zur Verfügung.

> Reisepreis         > Reise-Fotos       > Reise buchen

 


Diese Ecuador Reise mit Galapagos gibt es nicht im Reisebüro. Bitte zögern Sie nicht und lassen Sie sich von uns aus erster Hand beraten.


Südamerika, Ecuador
Südamerika, Ecuador

Nächste Termine

28.07. - 13.08.17

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772