Äthiopien Reise u. Expedition

+49 (0)35472-656772
Kontakt

Allgemeine Infos Äthiopien

Landesinfos und Einreise

Erlebe Äthiopien. Erlebe den Zauber von Ostafrika.
Erlebe das Besondere. Wir stehen dafür!

.

Erlebe Äthiopien
Erlebe Äthiopien


Fakten
Äthiopien

Fläche: 1.104.00 km²

Einwohner: 102,37 Mio.

Hauptstadt: Addis Abeba

Sprachen: Amharisch

Religion: 43% Äthiopisch-orthodoxe Christen, 34% Muslime, 19% Protestanten

Währung:Äthiopischer Birr

Zeitzonen: MEZ +2

Visum: Erforderlich (Visa on Arrival für Deutsche möglich)

.

Einreise Äthiopien - Visum

Für die Einreise nach Äthiopien ist ein Visum erforderlich. Dieses kann bei der Ankunft am Flughafen in Addis Abeba erworben werden (Visa on Arrival mit einem Monat Gültigkeitsdauer, ca. 50,- €). Alternativ kann das Visum für Äthiopien vorab bei der Botschaft in Berlin oder beim äthiopischen Konsulat in Frankfurt angefordert werden.  Weitere Informationen sind bei der Botschaft von Äthiopien erhältlich.

.

Allgemeine Infos zu Äthiopien

Äthiopien ist ein noch junges Land, das 1974 aus dem fast 3000 Jahre alten Kaiserreich Abessinien hervorging. Das Kaiserreich war das einzige afrikanische Land, das zuvor nie von einer europäischen Kolonialmacht regiert worden war. Von 1270 bis 1974 wurde das Kaiserreich von der sogenannten salomonischen Dynastie regiert, die ihre Herkunft vom biblischen König Salomon ableitete.  Aufgrund verschiedener Funde frühester Vertreter der Gattung Homo wird Äthiopien gerne als Wiege der Menschheit bezeichnet. So wurde im Afar-Dreieck das 3,2 Millionen Jahre alte Skelett von "Lucy", einer frühen Form des Menschen, entdeckt, das heute im Nationalmuseum von Addis Abeba zu sehen ist.
Die lange ununterbrochene Geschichte des Landes macht Äthiopien Reisen heute zu einem ganz besonderen Erlebnis.  So besitzt Äthiopien die meisten Weltkulturerbe-Stätten Afrikas. Die äthiopisch-orthodoxe Kirche zählt zu den ältesten Formen des Christentums. Die Natur wird vom großen afrikanischen  Grabenbruch und dem Hochland von Abessinien geprägt. Im Simien Mountains National Park erhebt sich der 4543 Meter hohe Ras Dashen, der höchste Berg der Landes, inmitten einer unvergleichlich schönen Berglandschaft.

.

Faszination Äthiopien: Vielfalt der Natur

Bei Äthiopien Rundreisen lässt sich die außergewöhnliche Vielfalt der Natur am besten erleben. Vom kühlen abessinischen Hochland mit seinen klaren Seen und grünen Wäldern bis zu heißen trockenen Wüsten mit Salzseen und Vulkanen bietet Äthiopien zahlreiche unterschiedliche Landschaften. Zu den Höhepunkten gehört der große Grabenbruch von Afrika (Great Rift Valley), der vermutlich vor rund 20 Millionen entstand. Vulkanausbrüche verursachten einen tiefen Riss durch Ostafrika, durch den südlich von Addis Abeba wunderschöne Seen entstanden. Vulkanische Aktivität lässt sich auch heute noch bei Äthiopien Reisen erleben, zum Beispiel in der atemberaubenden Danakil-Senke mit dem Ertale-Vulkan.
Die Simien Mountains gehören dank ihrer Artenvielfalt zum Weltnaturerbe der UNESCO. Mit etwas Glück lassen sich hier äthiopische Steinböcke, äthiopische Wölfe, verschiedene Affenarten und der Erzrabe blicken.  Bei Gish Abey im Norden des Landes entspringt der Blaue Nil, der durch den Tanasee in Richtung Sudan fließt. Ein fester Programmpunkt jeder Äthiopien Reise ist der Besuch der Wasserfälle bei Tis Issat, wo sich der Blaue Nil auf einer Breite von 400 Meter rund 42 Meter in die Tiefe stürzt.

.

Äthiopiens Geschichte: Die Königin von Saba und das Christentum

Eine äthiopische Legende will es, dass der Sohn von König Salomon und der Königin von Saba mit der biblischen Bundeslade nach Axum kam und dort als Kaiser Menelik I. das Kaiserreich Abessinien begründete. Auch wenn diese Geschichte ins Reich der Fabel verwiesen werden muss, ist Axum zweifellos real und eine sehenswerte Weltkulturerbestätte der UNESCO.  Etwa bis zum 10. Jahrhundert war Axum eine der größten und wichtigsten Städte Ostafrikas und ein wichtiges Handelszentrum mit Verbindungen bis nach Indien und Persien. Das Gelände wird von beeindruckenden steinernen Grabmälern dominiert, die bis zu 33 Meter hoch in den Himmel ragen. Die Kathedrale der heiligen Maria von Zion geht auf das 4. Jahrhundert zurück und gilt als wichtigste Kirche der äthiopisch-orthodoxen Christentums. In ihr wird (angeblich) die Bundeslade verwahrt, die außer ihrem Wächter (einem Mönch) jedoch niemand zu sehen bekommt. Drittes Highlight von Axum ist das antike Palastgelände, das der Königin von Saba zugeschrieben wird.

Zweiter kultureller Höhepunkt jeder Äthiopien Rundreise sind die Felsenkirchen von Lalibela aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Die aus rötlichem Tuffstein gehauenen steinernen Kirchen gelten als architektonisch einmalig und wurden ebenfalls in Weltkulturerbe aufgenommen. Manche Kirchen sind von innen mit wunderschönen Bildern ausgemalt.

Im modernen Äthiopien haben viele uralte Traditionen überdauert. Vor allem im Süden des Landes um den Omo gehen viele Stämme auch heute noch ihrer traditionellen nomadischen Lebensweise nach, darunter die Dassanech im Grenzgebiet zu Kenia. Die Frauen der Mursi sind berühmt für ihre ungewöhnlichen "Lippenteller", die früher als Schönheitsideal galten: Je größer der Teller, umso höher der Brautpreis.

.

Klima Äthiopien

Aufgrund der Höhenunterschiede ist das Klima in Äthiopien vielfältig und reicht von fast winterlichen Temperaturen im Hochland bis zu heißen 50° in der Danakil-Senke. Ausführliche Informationen auf der Seite Klima und beste Reisezeit Äthiopien.

Sprache Äthiopien

Offizielle Landessprache ist Amharisch, das in seiner eigenen äthiopischen Schrift geschrieben wird. Zweitgrößte Sprache des Landes ist Oromo, das in lateinischen Buchstaben geschrieben wird. Insgesamt werden rund 88 Sprachen in Äthiopien gesprochen.  An weiterführenden Schulen und Universitäten wird jedoch auf Englisch unterrichtet, so dass sehr viele jüngere Äthiopier in den Städten Englisch sprechen.

.

Feiertage Äthiopien

Äthiopien lebt in seiner eigenen Zeitrechnung, für die der äthiopische Kalender gilt. Dieser basiert auf dem Kalender der koptisch-orthodoxen Kirche, der wiederum auf der Zeitrechnung des alten Ägyptens basiert.  Der äthiopische Kalender hinkt dem westlichen Kalender um acht Jahre und einige Monate hinterher. Der Neujahrstag (Enkutatash) ist der 11.September. Berechnet werden 12 Monate mit  je 30 Tagen und ein kurzer 13.Monat mit fünf bzw. in Schaltjahren sechs Tagen. Die meisten äthiopischen Kalender zeigen sowohl das äthiopische als auch das westliche (gregorianische) Datum an.
Die größten christlich-orthodoxen Feiertage in Äthiopien sind das Weihnachtsfest am 7.Januar und das bewegliche orthodoxe Osterfest im Frühjahr. Obendrein kennt das Kirchenjahr der äthiopisch-orthodoxen Kirche in jedem Monat drei feste allgemeine Feiertage, den 12., 21. und 29. des stets 30 Tage dauernden Monats. Daneben finden auch islamische Feiertage wie der Geburtstag Mohammeds und der Fastenmonat Ramadan Beachtung, sowie säkulare Feiertage wie der Patriotentag am 5.Mai und der Tag der Schlacht von Adua am 2.März.

.

Afrika, Äthiopien
Afrika, Äthiopien

Nächste Termine

auf Anfrage

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772