Thailand Reise Classic

+49 (0)35472-656772
Kontakt

Thailand Reise Classic - 22 Tage Rundreise

Reiseplan / Tagesplan / Reiseroute

Wir wollen mehr Exotik als den Geschmack der Drinks an der Strandbar.
Wir wollen tiefere Erlebnisse als eilige Blicke durch Reisebus-Fenster.
Wir wollen charmanter wohnen als in anonymen Hotelburgen.

.

Hinweise: F = Frühstück, M = leichtes Mittagessen oder Picknick, A = Abendessen. Aus hotelinternen Gründen kein Frühstück im Strandressort auf Ko Phangan inklusive, aber sehr günstig und einfach in vielen umliegenden Strandrestaurants erhältlich.
Tag Ort, Unternehmung Hotel Essen
1 Abreise Deutschland bzw. Europa (Flug nicht inkludiert)    
2 Bangkok, Bummel zum Banyan Tree Hotel, China Town Royal Princess - - -
3 Bangkok, Besuch Wat Po, Grand Palace, Klongs Royal Princess F - -
4 Bangkok Wunschprogramm Royal Princess F - -
5 Vorm. frei, Transfer, Flug Phuket (Flug nicht inkludiert) Las Orquideas F - -
6 Vorm. frei, mittags Büffet, nachmittags Rundgang Las Orquideas F M -
7 spannende Kanu-Tour, leichte Wanderung Nationalpark Las Orquideas F - -
8 Elefanten-Trekking, nachm. frei Las Orquideas F - -
9 Tagesausflug und Bootstour Inselwelt Phang Nga Las Orquideas F M -
10 Zum Ratchaprabha See, spannende Bootstour Ratchaprabha F M A
11 leichte Urwald-Wanderung, spannende Bootstour Ratchaprabha F M A
12 Nach Ko Samui, Boot, Minibus, Fähre, nach Bophut Eden Bungalows F - -
13 frei, abends zum Cabaret nach Chaweng Eden Bungalows F - -
14 Inselrundfahrt Ko Samui, viele schöne Stopps Eden Bungalows F - -
15 Jeep Safari in die Berge von Ko Samui Eden Bungalows F M -
16 Boot bzw. Fähre nach Ko Phangan, gem. Abendessen Dreamland Ressort F - A
17 Badeurlaub auf Ko Phangan, Tongnaipan Strand Dreamland Ressort - - -
18 Boot oder Minibus, Chaloklam, Ko Ma, schnorcheln Dreamland Ressort - - -
19 Badeurlaub auf Ko Phangan, Tongnaipan Strand Dreamland Ressort - - -
20 Badeurlaub auf Ko Phangan, Tongnaipan Strand Dreamland Ressort - - -
21 Abreise Ko Phangan, Fähre, Flug BKK (Flug nicht inkl.)   - - -
22 Ankunft zu Hause    

Dieser Reiseplan dient zur Orientierung und als Vorschau auf unser sehr reichhaltiges Programm. Gerade weil wir Reisen anbieten, die wirklich in das Land und auch in entlegene Regionen führen, können einzelne Programmpunkte Veränderungen unterliegen, die langfristig nicht absehbar sind. In jedem Fall hilft Ihnen unser Reiseleiter vor Ort gerne weiter. Alle angegeben Fahrzeiten oder Uhrzeiten sind ungefähr und bedeuten keine Nonstop-Fahrt. Wir sind auf Rundreise und wollen auch immer wieder an schönen Plätzen halten.

.

Tag 1 - Anreise

Individueller Abflug. Dieses Reiseangebot ist ohne Flüge. Wir buchen aber auf Wunsch und nach Verfügbarkeit gern für Sie die Flüge. Details siehe in der Reiseanmeldung unter "Buchen".

.

Tag 2 - Bangkok

Ankunft in Bangkok. Abholung am Flughafen. Transfer zum Hotel, ca. 45 Minuten. Unterkunft in einem Hotel mit gehobenem Ambiente, Swimmingpool, großem Frühstücks-Büfett. Unser Hotel befindet sich im Zentrum der Altstadt, unweit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Nach einer Verschnaufpause brechen wir zum ersten Ausflug in die Stadt auf. Ziel ist zunächst das Banyan Tree Hotel. Auf dem Dach dieses Hotels, in der 61. Etage, können Sie einen atemberaubenden 360° Rundumblick über die Skyline Bangkoks genießen, der eine bleibende Erinnerung garantiert. Danach fahren wir weiter nach China Town, wo wir zunächst durch die lebendigen Straßen und Gassen bummeln und später ein Straßen-Restaurant für unser Abendessen suchen.

Hinweis: Für die Bar auf dem Dach des Banyan Tree Hotels gibt es eine Kleiderordnung. Herren sollen lange Hosen und geschlossene Schuhe tragen, Damen müssen sich ebenfalls der Umgebung entsprechend kleiden (keine Jeans, keine Flip Flops, keine Strand-Shorts etc.) Der Dresscode wird höflich, aber strikt durchgesetzt. Bitte kleiden Sie sich so, dass Sie den gehobenen Ansprüchen dieses Ortes genügen, aber anschließend auch noch locker durch die Straßen China Towns mit uns bummeln können.

Anmerkung:
Bitte nehmen Sie sich unbedingt in jedem unserer Hotels eine Visitenkarte an der Rezeption, bevor Sie das Hotel verlassen. Die PKW-Taxis in Bangkok (mit Ausnahme vom Flughafenbereich) sind sehr fair und günstig und verfügen über einen Taxameter. Die Tuktuk-Taxis sollten unerfahrene Touristen aber besser nicht benutzen.

.

Tag 3 - Bangkok

Wir treffen uns nach dem Frühstück um 10.00 Uhr und fahren nur 10 Minuten bis zum Wat Pho, einem der bedeutendsten buddhistischen Tempel Thailands, wo sich auch der riesige liegende Buddha befindet. Nachdem wir diese Anlage besichtigt haben, gehen wir zum prunkvollen Grand Palace. Hier residierten einst die Könige von Siam. Anschließend gibt es ein paar Stunden frei. Um 16.00 Uhr treffen wir uns wieder und begeben uns zum Chao Phraya, einem der größten Flüsse Thailands, der mitten durch Bangkok fließt. Hier wartet eine weitere Attraktion auf uns. Eine Fahrt mit dem Boot durch die Klongs, die Kanäle von Bangkok. Diese gut einstündige Fahrt zeigt uns ganz andere Gesichter dieser Stadt. Danach geht es zur Khao San Road, einer lebendigen Traveller-Straße, wo unterschiedlichste Reisende aus der ganzen Welt den Charme Bangkoks genießen. Geschäfte, Kneipen, Souvenirstände, Restaurants, fahrende Garküchen, Verkaufsstände mit Früchten, Kunstgewerbe- und Schmuckhändler und vieles mehr vermischen sich zu einem bunten und imposanten Ambiente, das sich auch auf die umliegenden Gassen erstreckt. Zurück zum Hotel kommen wir mit Taxis, entweder gemeinsam oder nach Belieben auch individuell.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstücksbüfett

.

Tag 4 - Bangkok

Heute gibt es Wunschprogramm. Sie als Gäste können vorschlagen, was Sie in Bangkok gern noch erleben und sehen wollen. Wir versuchen dann aus Ihren Vorschlägen ein Angebot für alle Teilnehmer zu machen. Regulär haben wir einen halben Tag für Ausflüge und die andere Hälfte für Freizeit vorgesehen.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstücksbüfett

.

Tag 5 - Bangkok - Khao Sok, Süd-Thailand

Am Vormittag gibt es Zeit zum Entspannen, im Hotel oder am Pool. Wer möchte, kann natürlich auch gern allein die nähere Umgebung erkunden. Wir treffen uns erst gegen Mittag (die genaue Zeit nennt Ihnen Ihr Reiseleiter). Wir verlassen das Hotel und fahren zum Flughafen. Die Flugzeit von Bangkok nach Phuket beträgt ca. 1,5 Stunden. Am Flughafen Phuket werden wir dann mit einem Minibus abgeholt, der mit uns die Insel in nördliche Richtung verlässt. In die Stadt Phuket fahren wir nicht. Nach ca. drei Stunden erreichen wir unser nächstes Ziel, am Rande vom Khao Sok Nationalpark gelegen. Hier erwartet uns eine wunderschöne kleine Bungalowanlage, umgeben von tropischen Pflanzen und Blüten. Diese Region ist sehr schön, aber vom großen Tourismus noch nicht erfasst. Es gibt einige kleine Hotelanlagen und Restaurants.

Ortsbeschreibung:
Der Khao Sok Nationalpark ist mit 739 km² der größte Nationalpark Süd-Thailands. Tief in seinem Inneren sollen unter anderem noch schwarze Panther, Wildelefanten, Bären und Tiger leben. Diese werden wir aber bestimmt nicht zu Gesicht bekommen. Was man aber auf jeden Fall immer wieder hört und vielleicht auch sieht, das sind die drolligen Gibbons. Der Park liegt oberhalb der Hauptstraße zwischen Khao Lak und Suratthani. Eine Stichstraße biegt zur Hauptverwaltung und zum Nationalpark-Eingang ab. Entlang dieser Straße haben sich einige kleine Hotelanlagen und Restaurants angesiedelt.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstücksbüfett

.

Tag 6 - Khao Sok

Sie können in Ruhe frühstücken und den Vormittag in unserer schönen Anlage genießen. Am Mittag präsentieren wir Ihnen zudem noch ein Büfett mit köstlichen tropischen Früchten. Danach, um 14.30 Uhr, brechen wir zu einem Rundgang durch die landschaftlich schöne Umgebung auf, die malerisch eingerahmt ist von schroffen Kalksteinfelsen. Dies ist eine gemütliche Wanderung. Wir können unterwegs auch in einem Restaurant am Fluss eine Rast machen. Vor Sonnenuntergang sind wir wieder zurück. In der Umgebung bieten sich auch kleine und schön gelegene Restaurants an, die wir für unser Abendessen individuell wählen können.

Ausrüstung:
Bequeme Wanderschuhe oder Trekkingsandalen.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück und ein exotisches Früchtebüfett

.

Tag 7 - Khao Sok

Heute treffen wir uns um 09.00 Uhr. Wie immer sollten Sie zu unseren Treffen bereits fertig sein mit dem Frühstück. Wir fahren zunächst ein kurzes Stück mit dem Auto. Dann geht es an einem Fluss weiter mit Kanus. Jedes Kanu wird von einem Einheimischen gesteuert. Sie brauchen also nichts anderes zu tun, als die herrliche Landschaft und diese Fahrt zu genießen. Wer möchte, kann auch unterwegs baden gehen. Nach einer guten Stunde legen wir wieder am Ufer an und werden von unserem Auto abgeholt. Die Fahrt geht zurück in die Gegend unserer Anlage. Hier können wir noch eine Mittagsrast machen, in unserer Anlage oder in einem Restaurant. Anschließend brechen wir zu einer Wanderung in den Khao Sok Nationalpark auf. Wir laufen auf einem festen und schattigen Sandweg eine gute Stunde. Dann erreichen wir einen Wasserfall und einen natürlichen großen Pool, umrahmt von Felsen und Hängen mit einer wunderschönen Urwaldkulisse. Hier können wir in aller Ruhe baden und entspannen. Zwischen 17.00 und 18.00 Uhr sind wir wieder zurück in unserer Anlage.

Ausrüstung:
Bequeme Wanderschuhe oder Trekkingsandalen. Badesachen, Wasser.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück

.

Tag 8 - Khao Sok

Heute brechen wir um 08.30 Uhr auf und fahren zu einem Elefantencamp. Dieses erreichen wir in etwa 20 Minuten. Hier steht Elefanten-Trekking auf dem Programm. Jeder Elefant wird von einem Mahut (Führer) begleitet. Es geht durch den Wald und einen Bachlauf bis zu einem Wasserfall mit einem kleinen Pool. Wer möchte, kann sich dort erfrischen. Nach etwa einer Stunde sind wir wieder am Ausgangspunkt zurück. Hier wartet unser Auto und bringt uns wieder zurück in unsere Anlage. Die übrige Zeit des Tages steht zur freien Verfügung.

Ausrüstung:
Bequeme Wanderschuhe oder Trekkingsandalen, Wasser, evtl. Badesachen (wer in dem kleinen Wasserfall baden möchte).

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück

.

Tag 9 - Khao Sok - Phang Nga Marine-Nationalpark

Wir brechen um 09.00 Uhr zu einem Tagesausflug auf. Unser Ziel ist eine der schönsten landschaftlichen Regionen Thailands, der Phang Nga Marine-Nationalpark. Wir erreichen diesen nach etwa 1,5 h Fahrt mit unserem Minibus. Unterwegs machen wir noch einen kurzen Stopp in der Kleinstadt Phang-Nga, wo wir zum Markt gehen können. Dann geht es weiter zur Bootsanlegestelle, wo bereits unser Bootsfahrer wartet. Mit ihm erkunden wir die einzigartige Inselwelt, mit Lagunen und Mangrovenwäldern und vielen schroffen Kalksteinfelsen, die aus dem grünen Wasser ragen. Diese Gegend ist auch sehr beliebt bei anderen Touristen, die mit kleinen Schiffen von Phuket zum Tagesausflug hierher kommen. Eine Felsnadel wurde hier als „James-Bond-Island“ weltberühmt. Roger Moore landete in dem Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ vor dieser Kulisse. Dies führte bis heute zu einem unablässigen Touristenstrom. Unser Bootsfahrer weiß aber, dass unsere Gäste eher die ruhigeren Plätze schätzen. Wir werden an der James-Bond-Insel zum Fotografieren vorbeifahren. An Land gehen werden wir aber stattdessen an einem kleinen ruhigen Strand ohne Touristenrummel und Souvenirstände. Dort können wir zwei bis drei Stunden die Zeit mit Baden und Faulenzen verbringen. Unser Reiseleiter wird Ihnen hier auch einen erfrischenden Imbiss mit Tropenfrüchten darbieten. Anschließend geht die Fahrt mit dem Boot zurück durch die malerische Kulisse bis zur Festlandsküste, und gegen Abend sind wir zurück in unserer Bungalow-Anlage.

Ausrüstung:
Bequeme Freizeitschuhe, Badesachen, Sonnenschutz, Wasser, Taschenmesser und kleiner Löffel.

Enthaltene Mahlzeiten:

Frühstück, Strandimbiss mit Tropenfrüchten

.

Tag 10 - Khao Sok - Ratchaprabha-See

Um 10.00 Uhr checken wir aus unseren Bungalows aus. Unser nächstes Ziel ist der riesige Ratchaprabha-See. Er ist Teil des Khao-Sok-Nationalparks. Für die Fahrt bis dahin benötigen wir etwa eine Stunde. Unterwegs können wir einen kurzen Stopp am Markt in dem Ort Takun machen. Am See angelangt, besteigen wir ein Boot, das uns zu unseren Floß-Hütten bringt. Das ziemlich schnelle Boot braucht aber dennoch eine halbe Stunde, um bis dahin zu gelangen, und wir sind dort noch nicht einmal in der Mitte des Sees angelangt. Wir tauchen ein in eine fantastische Naturkulisse, wie es sie nur noch selten gibt. Diese Gegend ist mindestens so schön wie die Halong-Bucht in Vietnam, ja eigentlich noch schöner. Wie Zuckerhüte ragen die Kalksteinfelsen aus dem Wasser. Unberührter Urwald zieht sich über die Hänge. Dagegen ist sie aber sehr viel weniger von Touristen besucht. Der Grund dafür liegt darin, dass dort wegen dem Nationalpark keine Hotels gebaut werden dürfen. Und der See, der durch einen Staudamm entstanden ist, ist zudem auch noch Wasserschutzregion. Es gibt nur ein paar Anlagen mit einfachen Floß-Hütten, die eine Sondergenehmigung besitzen. Man darf hier also an den Standard keine höheren Ansprüche setzen. Außer den ausreichend dicken Matratzen und dem Bettzeug gibt es in den Hütten nichts. Zur Anlage gehören Gemeinschafts-WCs und ein Restaurant. Eine thailändische Familie betreut diese Anlage und sorgt auch für die tägliche Vollverpflegung.
Dagegen darf man, was die Natur-Erwartungen betrifft, die höchsten Ansprüche hegen, und die werden wahrscheinlich noch übertroffen. Man kann direkt von den Hütten in den See mit seinem klaren und weichen Wasser springen.
Wir werden auch zu mehreren Fahrten mit dem Boot durch diese Landschaft aufbrechen. Gleich heute brechen wir noch einmal um 16.30 Uhr auf und fahren mit dem Boot in die Abendstimmung hinein. Der Bootsfahrer wird auch an manchen Stellen den Motor stoppen. Genießen Sie die Farben, die Landschaft und die Geräusche, die aus dem Urwald kommen. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit sind wir wieder zurück an den Hütten. Ein Generator sorgt hier für den Strom bis Mitternacht.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

.

Tag 11 - Ratchaprabha-See

Am Morgen werden wir wahrscheinlich von den schönen Rufen der Gibbons geweckt. Nach dem Frühstück brechen wir dann gegen 09.00 Uhr mit dem Boot zu einer Insel auf, über die wir wandern können. Ein ausgetretener Pfad führt durch den Urwald. Ein einheimischer Guide begleitet uns. Diese Wanderung dauert etwa zwei Stunden. Auf der anderen Seite wartet unser Boot auf uns und bringt uns wieder zurück zu unserer Anlage.
Um 14.00 Uhr starten wir dann erneut mit dem Boot. Diesmal geht es zu einer Stelle, die Guilin genannt wird, nach der gleichnamigen weltberühmten Karstlandschaft in China. Wer möchte, kann vom Boot aus direkt ins Wasser springen. Das ist schon ein besonderes Erlebnis, in einer solchen Kulisse zu schwimmen. Ebenso können wir an diesem Tag zu einer erstaunlichen Höhle fahren, sofern diese nicht gerade wieder für Besucher gesperrt ist. Am späten Nachmittag bietet es sich an, noch einmal in die kleinen Fjorde des Sees zu fahren, den Motor abzustellen und dort die Abendstimmung abzuwarten. Manchmal sieht man auch die Riesenhornvögel, wenn sie zurück zu den Schlafplätzen kommen. Auf jeden Fall hört man aber eine unglaubliche Geräuschkulisse. Wer möchte, kann auch mit einem Kanu herum paddeln.

Ausrüstung:
Bequeme Wanderschuhe oder Trekkingsandalen, Sonnenschutz, evtl. Badesachen.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

.

Tag 12 - Ratchaprabha-See - Ko Samui

Um 10.30 Uhr verlassen wir diesen Platz. Unser nächstes Ziel ist die Insel Ko Samui. Wir fahren zunächst mit dem Boot zurück zum Ausgangspunkt am Ratchaprabha-See. Dort wartet unser Minibus. Dieser bringt uns an die Ostküste zur Fähre nach Donsak. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden. Und die Fähre benötigt ca. 1,5 h bis Ko Samui. Dort angekommen, müssen wir noch eine halbe Stunden mit dem Taxi fahren. Dann sind wir in dem kleinen Urlaubs-Ort Bophut an der Nordküste der Insel angekommen. Es ist ein atmosphärereiches ehemaliges Fischerdorf, in dem es heute schon einigen Tourismus gibt, aber die extremen Auswüchse, wie man sie inzwischen an den großen Hauptstränden Samuis erlebt, sind hier noch nicht eingetreten. Wir verfügen hier über kleine Hotels, die von Europäern betrieben werden.

Ortsbeschreibung:
Ko Samui ist mit 254 km² die drittgrößte Insel Thailands. Die Küstenstraße ist 53 km lang. Während diese Insel bis Mitte der 1990iger Jahre eine echte Trauminsel für Individual-Reisende war, hat sie sich bis heute rasant zu einem Massenziel der Pauschal-Touristen entwickelt. Die meisten Strände wurden extrem zugebaut. Exzessive Shopping- und Partyangebote sollen die zahlreichen Besucher erfreuen. Dennoch gibt es auch für uns noch einiges auf dieser Insel zu entdecken und zu genießen. Die asiatische Leichtigkeit des Lebens liegt hier immer noch in der Luft. Ein Trost ist auch, dass bis heute kein Hotel höher als eine Palme sein darf.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück

.

Tag 13 - Ko Samui

Der heutige Tag ist frei. Genießen Sie den Strand oder bummeln Sie durch Bophut. Zu empfehlen ist auch eine traditionelle Thai-Massage, die hier an mehren Stellen angeboten wird. Am Abend bzw. in der Nacht haben wir noch einen Programmpunkt vorgesehen. Wir fahren um 22.00 Uhr nach Chaweng, dem touristischen Hauptort der Insel und besuchen dort eine Cabaret-Show. Die Darsteller sind Laien, doch die Show ist erstaunlich professionell. Sie dauert eine Stunde. Eintritt kostet es nicht. Die Getränkepreise sind dafür höher und Spenden werden auch gerne angenommen. Das bunte und laute Nachtleben in Chaweng auf sich wirken zu lassen, ist ein Erlebnis. Doch dann fahren wir wieder zurück ins beschauliche Bophut, wo um diese Zeit schon längst Ruhe eingekehrt ist.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück

.

Tag 14 - Ko Samui

Heute brechen wir um 11.00 Uhr zu einer kleinen Rundreise mit dem Minibus über die Insel auf. Wir besuchen zuerst Big Buddha und dann den Strand von Chaweng und den Markt. Hier können wir uns auch zum Mittag beköstigen. Anschließend geht die Fahrt an der Küstenstraße weiter nach Lamai, bis zum Großvater und Großmutter Felsen, die wie riesige versteinerte Geschlechtsteile aussehen. Für die Thais ist das ein besonderer Ort. Von dort geht die Fahrt weiter zum mumifizierten Mönch, der vor über 30 Jahren starb, seinen Todestag voraussagte und auch, dass er nicht verwesen würde. Er sitzt da wie eh und je. Schließlich fahren wir noch zum Namuang Wasserfall. Wer möchte, kann hier ins erfrischende Nass springen. Dann geht es wieder zurück nach Bophut. Gegen 17.00 Uhr müssten wir wieder in unserem Hotel ankommen.

Ausrüstung:
Bequeme Freizeitschuhe oder Trekkingsandalen, evtl. Badesachen.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück

.

Tag 15 - Ko Samui

Heute brechen wir um 10.00 Uhr zu einer Jeepsafari in die Berge auf. Im Inneren ist Ko Samui immer noch unbesiedelt. Es geht zuerst nach Nathon, dem kleinen Hauptstädtchen von Samui. Dort halten wir am Markt an. Unser Reiseleiter kauft einiges für einen Imbiss ein. Dann fahren wir die Küstenstraße weiter und biegen schließlich ins Gelände ein. Zuerst halten wir am Magic Garden an, einem Garten aus märchenhaften Steinfiguren, die einst von einem Einsiedler an dieser Stelle errichtet wurden. Es geht weiter die unbefestigten schmalen Straßen in die Berge hinein. Wir kommen an Durian-Plantagen vorbei und halten an schönen Aussichtspunkten. Weit entfernt scheint hier der Trubel der Küstenorte, die wir von oben sehen. Einige Wege sind hier manchmal ziemlich ausgespült, so dass nicht sicher ist, ob wir auch den entlegenen Wasserfall erreichen. Am späten Nachmittag kommen wir aber wieder in Nathon heraus. Eine Gelegenheit, um hier noch einmal am Hafen anzuhalten. Die Kutter der Fischer sind ein beliebtes Fotomotiv. Jeden Abend ziehen hier auf dem Vorplatz Dutzende Garküchen auf. Und verschiedenste Läden gibt es in Nathon ebenfalls reichlich. Vermutlich gegen 18.00 Uhr sind wir wieder zurück in Bophut.

Ausrüstung:
Bequeme Wanderschuhe oder Trekkingsandalen, evtl. Badesachen (falls der Wasserfall in den Bergen erreichbar ist), Wasser.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück, Früchte-Imbiss unterwegs

.

Tag 16 - Ko Samui - Ko Phangan

Unser Aufenthalt in Ko Samui ist zu Ende. Nächstes Ziel ist die schöne und ruhigere Nachbarinsel Ko Phangan. Wir starten gegen 11.00 Uhr, in Abhängigkeit von der Boots- bzw. Fährverbindung. Die Überfahrt dauert etwa eine Stunde. Wenn das Wetter mitspielt, können wir mit dem Boot direkt bis zu unserer Bucht fahren. Falls nicht, nehmen wir die Fähre. Diese steuert aber den Haupthafen von Ko Phangan an. Von dort hätten wir dann noch einen Transfer von 50 Minuten mit dem Minibus oder Pickup quer über die Insel bis zu unserer Bucht nach Tongnaipan. Es gibt bisher noch keine durchgängig befestigte Straße dahin. Zum Teil werden betonierte Abschnitte von staubigen Pisten mit Schlaglöchern unterbrochen. Dies ist auch der Grund dafür, warum in der herrlichen und ausgedehnten Bucht von Tongnaipan immer noch ein beschauliches Strandleben vorzufinden ist, wie es in Ko Samui oder anderen Orten Thailands schon seit Jahrzehnten als verloren gilt. Es gibt einige kleinere Anlagen, Strandbars und gemütliche Strandrestaurants. Für jemanden, der einen Robinson-Urlaub sucht, natürlich schon zu viel. Doch wer einen geruhsamen Strandurlaub mit einem gewissen Urlaubskomfort und einigen Annehmlichkeiten sucht, genau das richtige Maß. Wir checken in unseren Bungalows ein und können danach erst einmal den Strand erkunden.

Enthaltene Mahlzeiten:
Frühstück, Abendessen

.

Tag 17 - Ko Phangan

Badeurlaub. Genießen Sie einen der schönsten Strände Thailands.

.

Tag 18 - Ko Phangan

Wir treffen uns um 09.00 Uhr. Noch einmal haben wir einen gemütlichen Tagesausflug vorgesehen. Entweder mit dem Boot oder mit dem Minibus zu verschiedenen Orten oder Buchten der Insel. Auch wird es hierbei die Möglichkeit zum Schnorcheln geben. Am späten Nachmittag sind wir wieder zurück.

Ausrüstung:
Bequeme Schuhe, Badesachen, Sonnenschutz, Wasser.

.

Tag 19 - Ko Phangan

Badeurlaub. Genießen Sie einen der schönsten Strände Thailands.

.

Tag 20 - Ko Phangan

Badeurlaub. Genießen Sie einen der schönsten Strände Thailands.

.

Tag 21 - Ko Phangan - Abreise

Der Abreisetag ist gekommen. Vermutlich um 10.00 Uhr müssen wir aufbrechen. Es geht mit der Fähre zurück nach Ko Samui und dann direkt zum Flughafen. Von dort startet Ihr Rückflug nach Bangkok.

.

Tag 22 - Ankunft zu Hause

Ankunft in Deutschland bzw. zu Hause.

.

Eventuelle Änderungen

Eventuelle Änderungen oder Irrtümer vorbehalten. Es kann in Einzelfällen Programmänderungen geben, die sich nicht im Vorfeld abschätzen lassen, die der Verbesserung dieser Reise dienen, oder die veränderten Bedingungen Rechnung tragen müssen. Wir bemühen uns, die Hotels wie angegeben zu reservieren. Eine Garantie kann es dafür nicht geben. Falls notwendig, bemühen wir uns um passende Alternativen. Unser Reiseleiter informiert Sie spätestens am Vorabend über die geplanten Unternehmungen des nächsten Tages und die genauen Zeiten.

.

Weitere Informationen

Vor der Reise, wenn die Tickets verschickt werden, erhalten Sie beiliegend noch einmal Hinweise fürs Packen und aktuelle Informationen. Doch auch sonst stehen wir für Ihre Fragen gern zur Verfügung.


> Reisepreis       > Reise-Fotos      > Reise buchen

Thailand Reiseroute
Thailand Reiseroute

Freuen Sie sich auf eine farbenprächtige, ereignisreiche und entspannende Rundreise durch Thailand, in das Land des Lächelns und der asiatischen Leichtigkeit. Erkunden Sie mit uns die Schönheiten Thailands, überwiegend abseits der großen touristischen Zentren. Genießen Sie Nationalparks und herrliche Strände.

 

 

 

 

 

 

 

 


Diese Thailand Reise gibt es nicht im Reisebüro. Bitte zögern Sie nicht und lassen Sie sich von uns aus erster Hand beraten.


Asien, Thailand
Asien, Thailand

Nächste Termine

29.12. - 19.01.18
19.01. - 09.02.18
09.02. - 02.03.18

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772