Beste Reisezeit Botswana

Klima

Eine Reise beginnt mit guten Informationen. Unsere Empfehlung für die beste Reisezeit in Botswana: Die Monate Mai/Juni und September.

.

In Botswana herrscht ein subtropisches trockenes Savannen- und Halbwüstenklima. Die Tagestemperaturen liegen im botswanischen Sommer (September bis April) bei 35 °C und im Winter (Mai - August) bei etwa 25 °C. Zwischen November und März ist Regenzeit, mit zum Teil heftigen Niederschlägen. Im botswanischen Winter fallen dagegen kaum Niederschläge. Nachts kann es in dieser Zeit jedoch empfindlich kühl werden. Für die klimatisch beste Reisezeit halten wir die Monate Mai bis September. In dieser Zeit gibt es auch so gut wie keine Belästigungen durch Moskitos, denn es ist sehr trocken.
Der Juli ist allerdings der kälteste Monat, was sich vor allem nachts und in den Morgenstunden zeigt. Da kann es bei der Safari empfindlich kalt werden. Tagsüber wird es aber wieder angenehm warm, denn die Sonne wird in dieser Zeit fast nie von Wolken verdeckt. Wer sich entsprechend rüstet (z.B. warme Unterwäsche für die Safari-Nächte), kann also auch im Juli fahren.
Im August sind auch in Südafrika und in Namibia Ferien, was dazu führt, dass viele Lodges und Camp Sites schon frühzeitig ausgebucht sind.

.

Die Regenzeit

Für alle, die davon träumen, spätabends in lauer Luft unter dem Sternenhimmel vor der eigenen Lodge zu sitzen, seien die afrikanischen Sommermonate zwischen Dezember und März als beste Reisezeit für Botswana empfohlen. Dann fällt das Thermometer nachts kaum unter 20 Grad. Allerdings wird es tagsüber auch über 35 Grad heiß. Ab Ende Oktober beginnt die Regenzeit und bringt vor allem dem Südosten des Landes  immer wieder heftige Schauer. In der Kalahari fällt dagegen höchsten 100 mm Niederschlag im Jahr und auch während der Regenzeit ist hier kaum mit längeren Schauern zu rechnen. Während der Regenzeit sind viele touristische Camps im Okavango-Delta geschlossen und Safaris werden häufig wegen unpassierbarer Straßen abgesagt.

 


Beste Reisezeit Botswana - Nicht nur vom Klima bestimmt

Die beste Reisezeit für Botswana wird jedoch nicht nur vom Klima bestimmt, sondern auch vom Jahresrhythmus der Wildtiere, die die meisten Touristen ins Land locken. Im September, zum Ende der Trockenzeit, sind die Tiere auf die Wasserlöcher in der Savanne angewiesen und daher leichter aufzuspüren. Wir haben aber auch schon oft sehr viele Tiere im Mai und Juni beobachtet.

An den Victoria Fällen ist es wieder anders. Dort gibt es im September oder Oktober - also zum Ende der Trockenzeit - weniger Wasser. Manchmal so wenig, dass viele Felswände zu dieser Zeit frei liegen, wo sonst unglaubliche Wassermassen herunter donnern. Genau umgedreht ist dort die Situation von Februar bis April. Dann sieht man vor lauter Gischt die Wasserfälle nicht mehr.

 

Savannen- und Halbwüstenklima

Das Klima von Botswana wird als halbtrockenes Savannen- und Halbwüstenklima bezeichnet. Die Kalahari, die den südlichen Teil Botswanas ausmacht, gilt nicht als Wüste, sondern als Halbwüste und Savanne, in deren Salzpfannen sich während der Regenzeit flache Seen bilden, die den Tieren als Wasserstellen dienen.

Das Okavango-Delta ist dagegen als eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas bekannt und bekommt während der Regenzeit etwa 500 mm Niederschlag ab. Der Okavango mündet nicht ins Meer wie es Flüsse gewöhnlich tun, sondern versickert im Kalahari-Becken oder verdunstet schon auf dem Weg dorthin. Das Klima von Botswana ist für europäische Besucher meistens angenehm, da es in diesen Breitengraden nicht zu starker Luftfeuchtigkeit kommt. Ganzjährig sollte jedoch auch eine Jacke mitgenommen werden, um sich für kühle Nächte zu wappnen.

.

Der Sternenhimmel über der Salzpfanne

Über der Makgadikgadi Salzpfanne - die auch in unserem Rundreise-Programm ist, kann man nachts nicht selten ein fantastisches Schauspiel beobachten, wie es in Europa kaum noch irgendwo möglich ist. Ein sagenhaft tiefer und weiter Sternenhimmel, von Horizont zu Horizont. Als ob sich die Milchstraße dreidimensional über uns ausbreitet. Dies allerdings ist am besten in den Monaten Mai bis Anfang September möglich. Danach beginnt die Luftfeuchtigkeit langsam zuzunehmen, je näher man in Richtung November und somit in Richtung Regenzeit kommt. Für viele, die es einmal in aller Klarheit erlebten, eines der großen Highlights dieser Reise. Wir übernachten mitten in der weiten Salzpfanne.

Afrika, Botswana

Nächste Termine

auf Anfrage

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772

Exotische-Reisen.de