Allgemeine Infos Indien (Südindien)

Landesinfos und Einreise

Erlebe Südindien. Frontalangriff auf alle Sinne. Erlebe das exotische und das Besondere. Faszination geht unter die Haut.

.

Erlebe Indien
Südindien

.

Fakten Indien

Fläche:  3.287.590 km²
Einwohner:
  1,13 Mrd.
Hauptstadt:
  Neu-Delhi
Sprachen:
  Hindi, Englisch
Religion:  überwiegend Hinduismus
Währung:
  Indische Rupie, Umtausch Euro möglich
Zeitzonen
:  MEZ +4,5
Visum:
  Visa müssen vor der Reise beschafft werden

.

Einreise Indien - Visum

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach Indien einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss und ein Visum, das im Voraus beantragt werden muss. Die Visa-Beschaffung war bis vor wenigen Jahren alles andere als eine einfache Prozedur. Jedoch gibt es Erleichterung. 
Inhaber deutscher Reisepässe können seit November 2014 unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum erhalten ("e-Tourist Visa" oder "e-TV"). Dieses berechtigt zur Einreise für einen Aufenthalt von 30 Tagen, teilweise auch bis zu 60 Tagen. Die Beantragung soll spätestens 4 Tage vor der Reise erfolgen. Wir empfehlen, dies  ca. 4-2 Wochen vor der Reise zu machen; früher aber auch nicht, denn die Einreise muss innerhalb von 30 Tagen nach Genehmigung des e-TV erfolgen.
In Einzelfällen soll es bei der Online-Bezahlung zu Schwierigkeiten gekommen sein. Stellen Sie sicher oder prüfen Sie, dass die Zahlung tatsächlich erfolgt ist.

Es gibt verschiedene Visa-Dienste im Internet. Wir empfehlen für die Beschaffung die offizielle Seite der indischen Regierung: e-Tourist Visa Indien

Nehmen Sie sich Zeit für das Online-Formular. Indien ist nicht nur ein Land der unglaublichen Kontraste sondern auch der Bürokratie. Für unsere Gäste haben wir eine Email vorbereitet, mit Tipps, Links und Hilfestellungen. Bitte fragen Sie uns. Reisende sind verpflichtet, einen Ausdruck des e-TV mit sich zu führen.

Alle anderen Visa können wie bisher bei den zuständigen indischen Auslandsvertretungen beantragt werden.

Achtung!
Für Österreich und Schweiz kann es u.U. andere Regelungen geben. Bitte die aktuellen Infos bei der Indischen Botschaft oder bei den dortigen auswärtigen Vertretungen einholen.

.

Indien Reise, alter Priester

Indien und seine Vielfalt

Indien ist für jeden Erstbesucher ein Frontalangriff auf die fünf Sinne. Überwältigende Farbenpracht neben schockierender Armut, unvorstellbarer Lärm und Rummel in den Städten, paradiesische Abgeschiedenheit auf dem Land. Überquellende Märkte, duftende Gewürze und vieles mehr. Indien ist viel zu groß und vielfältig, um den gesamten Subkontinent im Rahmen einer einzigen Indien Reise zu erleben. Wir konzentrieren uns daher auf eine Südindien Rundreise, die durch herrliche tropische Landschaften führt, zu uralten Tempelanlagen, zu lebhaften Städten und zu malerischen Stränden. Erlebe Südindien mit uns. Eine Region voller Exotik und Vielfalt, die noch nicht so touristisch überlaufen ist wie der Norden. Unsere Südindien Rundreise führt Sie zu den berühmten Backwaters von Kerala, zu den Stränden des alten Hippie-Paradieses Goa und zu vielen spannenden Orten jenseits der ausgetretenen Touristenpfade, in denen Sie das authentische Indien kennenlernen werden.

.

Allgemeine Infos zu Indien

Der indische Subkontinent ist alles andere als ein homogenes Land, sondern ein Zusammenschluss vieler unterschiedlicher Provinzen, die lange Jahrhunderte lang unabhängige Fürstentümer waren. So werden bis heute zahlreiche unterschiedliche Sprachen gesprochen, die teilweise auch unterschiedliche Schriftzeichen verwenden. Eines, was sämtliche Völker Indiens eint, ist jedoch ihr Glaube, der Hinduismus, dem der Großteil der Bevölkerung anhängt. Zu Südindien werden in der Regel die Provinzen Andhra Pradesh, Tamil Nadu, Karnataka und Goa gezählt, manchmal auch Maharashtra. Der Süden ist - mit Ausnahme Keralas - weniger übervölkert als der Norden und die Gegensätze zwischen Arm und Reich sind nicht ganz so stark ausgeprägt. Vor allem an der Westküste hat sich der Tourismus mit Badeurlaub an den Stränden und Wellness-Angeboten erfolgreich etabliert, während Bangalore als Zentrum hochmoderner IT-Firmen gilt.

.

Erlebe Indien mit seinen einzigartigen Monumenten

Südindien verfügt über mindestens so beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie der Norden, die jedoch weit weniger bekannt sind. Dazu gehört die Weltkulturerbestätte Hampi, die ehemalige Hauptstadt des Königreiches Vijayanagar aus dem 15. Jahrhundert, mit ihren prächtigen Tempeln oder der prachtvolle Palast Amba Vilas der Maharajahas von Mysore. Dieser entstand erst Anfang des 20. Jahrhunderts und bildet eine einzigartige Mischung aus indischer, islamischer und europäischer Architektur - ein Muss auf jeder Südindien Rundreise! Spannende Sehenswürdigkeiten bietet auch die Stadt Kochi (Cochin), in der die älteste europäische Kirche des Subkontinentes steht. Die St. Francis Church auf der Halbinsel Fort Cochin wurde 1503 als Holzbau errichtet und wurde zur ersten Ruhestätte des legendären Seefahrers Vasco da Gama, ehe seine Gebeine nach Portugal überführt wurden. Die Festung Palliport und der Mattancherry-Palast sind weitere Erben der portugiesischen Kolonialzeit.

.

Indien Reise, Backwaters

Erlebe Indien mit den Backwaters von Kerala und den Naturparks

Die sogenannten "Backwaters" sind ein faszinierendes Labyrinth aus Wasserstraßen, Lagunen und Kanälen im südlichsten Bundesstaat Kerala. Sie dürfen bei einer Südindien Rundreise auf keinen Fall fehlen. Unsere Gäste können auf einem komfortablen Hausboot die Seele baumeln lassen und die tropische Landschaft vorüber ziehen sehen. Herrliche Natur wartet jedoch auch im Inneren von Südindien auf die Besucher. Hier lassen sich in riesigen Nationalparks Elefanten, Tiger (mit viel Glück) und viele andere Tiere in freier Wildbahn beobachten.

.

Erlebe Indien wie es schon die Hippies liebten: Goa

Ganz Indien war einst eine britische Kronkolonie? Nein! Ein kleines Gebiet an der Westküste war 450 Jahre fest in portugiesischen Händen: Die berühmte Provinz Goa, die in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts zum erklärten Ziel aller Indien Reisen der Aussteiger, Hippies und Backpacker wurde. Noch heute ist das christliche Goa als lockerer und entspannter bekannt als die hinduistischen Nachbarstaaten. Goa beeindruckt gleichermaßen mit seiner prächtigen portugiesischen Kolonialarchitektur und seinen herrlichen Palmenstränden und stellt für uns den perfekten Abschluss einer Südindien Rundreise dar. Allerdings muss man sehr genau schauen, wohin man sich hier begibt. Denn der globale Massentourismus hat Goa längt erreicht und verändert.

.

Katakali Tänzer, Südindien

Landessprache Hindi

Der Vielvölkerstaat Indien ist ein babylonisches Sprachengewirr. Offizielle Landessprache ist Hindi, das jedoch von nur 41% der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen wird. Im südlichen Bundesstaat Kerala, den wir bereisen, ist Malayalam die (einzige) offizielle Landessprache, im benachbarten Tamil Nadu ist es Tamilisch und im Urlaubsparadies Goa Konkani. Die Sprachen besitzen außerdem eigene Schriftzeichen. Als lingua franca gilt in Indien - sehr zum Vorteil für ausländische Besucher - die englische Sprache, die weit verbreitet ist.

Das Klima von Südindien

Lesen Sie mehr über die unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse auf unserer Sonderseite zum Klima: Reisezeit Südindien

.

Feiertage Südindien

Im Vielvölkerstaat Indien gibt es theoretisch ständig etwas zu feiern. Die wichtigsten offiziellen Feiertage, die landesweit beachtet werden, sind der Unabhängigkeitstag (15. August), der Tag der Republik (26. Januar) und Gandhis Geburtstag (2. Oktober). Zu den wichtigsten religiösen Feiertagen gehören das bekannte Lichterfest Diwali, das zwischen Mitte Oktober und Mitte November gefeiert wird , und Dussehra, das im September oder Oktober gefeiert wird und zugleich den Beginn der Erntezeit markiert.

 

Asien, Indien

Nächste Termine

auf Anfrage

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772

Exotische-Reisen.de