Allgemeine Infos Lombok und Bali

Landesinfos und Einreise

Erlebe Lombok und seine wildromantische Schönheit. Erlebe Bali und ein Fest für die Sinne. Faszination geht unter die Haut.

.

Die Trauminsel Bali ist für viele Menschen ein Synonym des Tropenparadieses. Endlose Strände, Palmen und tiefgrüne Berglandschaften sowie Reisfelder und reizvolle traditionelle Dörfer, deren Bewohner jeden Besucher mit einem herzlichen Lächeln empfangen. Das und noch viel mehr kann den Besucher in Bali erwarten. Doch hat hier längst auch der große Massentourismus Einzug gehalten, und man muss genau überlegen, welches Bali man kennenlernen möchte.

Bei unserer Reise erleben Sie die Natur und die Kultur der Insel jenseits der großen Massentourismus-Zentren und erhalten einen Einblick in das Leben der Balinesen, das bis heute vom Glauben an verschiedene Götter und Dämonen geprägt wird. Sie besuchen stille Tempel, in denen sich noch keine Touristengruppen drängeln und sehen die sattgrünen Reisterrassen und Kokos-Plantagen, die den Einwohnern von Bali ihr Einkommen fernab des Tourismus sichern.

Die Nachbarinsel Lombok wurde erst viel später als Bali touristisch entdeckt. Lombok hat ein anderes Gesicht, aber keineswegs weniger schön. Hier finden Besucher noch das einzigartige Tropenparadies mit endlosen Stränden ganz ohne Rummel. Wenn man Bali als lieblich bezeichnen würde, dann wäre Lombok eher die rassige Komponente dazu.

.

Fakten

Bali

   

Lombok

Fläche:5.561 km²     Fläche:4.725 km²
Einwohner:3,3 Mio.Einwohner:2,4 Mio.
Hauptstadt:DenpasarHauptstadt:Mataram
Sprachen:Indonesisch, BalinesischSprachen:Indonesisch, Sasak
Religionen:überwiegend HinduismusReligionen:vorherrschend Mischreligion aus Islam, Hinduismus, Ahnenkult
Währung:Rupiah, Umtausch von Euro leicht möglichWährung:Rupiah, Wechselstellen nur in den Zentren vorhanden
Zeitzone:MEZ+7Zeitzone:MEZ +7
Visum:Wird bei Einreise am Flughafen erteiltVisum:wie Bali

 

Einreise Bali, Visum Indonesien

Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über die Reise hinaus Gültigkeit haben. Ein Visum ist seit einiger Zeit für Deutsche nicht mehr nötig. Dies gilt für touristische Zwecke und die Dauer von 30 Tagen. Dies gilt nicht für vorläufige Reisepässe.

Einreisebestimmungen können sich auch kurzfristig ändern, ohne dass wir informiert werden. Reisende anderer Nationalitäten sollten sich auf jeden Fall über Ihr Auswärtiges Amt oder die Botschaft des Reiselandes zu den aktuellen Einreisebestimmungen informieren.

 

Bali Lächeln

Reiseinfos Bali allgemein

Bali gehört zu den ältesten Touristenzielen Südostasiens: Bereits in den 1930er Jahren wurde die Insel zum ersten Mal als Traumziel für zivilisationsmüde Menschen aus dem Westen vermarktet. Nach einer längeren Pause durch den zweiten Weltkrieg und dem folgenden Bürgerkrieg in Indonesien, erlebte der Tourismus ab Mitte der 60er Jahre eine erneute Blüte. Zuerst strömten zahllose Hippies und Backpacker nach Bali, denen schon bald die ersten Pauschaltouristen folgten. Heute konzentriert sich der Tourismus vor allem auf den Süden der Insel mit der Hauptstadt Denpasar, deren internationaler Flughafen das Tor zu Bali ist. Der Ort Sanur ist vor allem bei europäischen Pauschaltouristen beliebt, während sich jugendliche Surfer und Backpacker in Kuta tummeln und bis in die späte Nacht hinein feiern. Das wahre Bali beginnt weiter nördlich in Ubud, wo auch unsere Bali Reise hinführt. Ubud gilt als kulturelles und künstlerisches Zentrum des Landes und besteht aus mehreren Dörfern, die zu einem Städtchen zusammengewachsen sind. Die schöne Umgebung des Ortes ist von Reisterrassen und einer Dschungellandschaft von schier unglaublichem Grün geprägt.  Abends sorgen klassische balinesische Tanz- und Musikvorführungen für Unterhaltung, und wer nach einem anstrengenden Tag ausspannen will, kann sich balinesische Massagen gönnen. Schön gestaltete Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Ubud ebenfalls reichlich.

.

Erlebe Bali mit uns, wo es noch nicht überlaufen ist

Wir besuchen auch die Vulkanlandschaft im Norden von Bali, die von mächtigen Vulkanen wie dem Agung und dem Batur geprägt. Der malerische Batur-See liegt auch in dieser Landschaft. Außerdem fahren wir auch zu den größten Reisterrassen-Landschaften von Bali, die keineswegs von vielen Touristen besucht werden. Der einfache Grund dafür ist die schmale Straße, auf der die großen Reisebusse nicht fahren können. Sofern unterwegs gerade ein Tempelfest stattfindet, machen wir selbstverständlich einen ausgiebigen Stopp. Diese bunten Feste muss man einmal erlebt haben.

.

Lombok Strand

Lombok, die Nachbarinsel von Bali

Nur 30 Flugminuten von Bali entfernt bietet die Nachbarinsel Lombok ein etwas anders Bild. Vor allem ist Lombok bei weitem noch nicht so voll wie Bali. Die Insel wird vom 3762 Meter hohen Vulkan Rinjani geprägt, der im Herzen des gleichnamigen Nationalparks liegt. In Lombok warten noch unberührte Landschaften und Strände wie an einer Perlenkette ohne touristischen Rummel auf die Besucher. Lombok ist also noch weit ursprünglicher als Bali. Auch die Menschen sind anders und vor allem in den Dörfern noch nicht so sehr an Touristen gewöhnt wie auf Bali. Während die meisten Menschen auf Bali hinduistisch geprägt sind, gibt es auf Lombok mehr moslemischen Einfluss, in Verbindung mit alten Natur-Religionen. Für viele Besucher ist jedoch Lombok wegen seiner Ursprünglichkeit die schönere Insel.

Die Strände von Bali und von Lombok

Die wichtigsten Strände von Bali liegen im Süden der Insel, wo es den meisten Touristenrummel gibt. Diese Strände sind durchaus schön, aber leider total überfüllt. Die Strände im Norden von Bali sind nicht so stark besucht. Sie sind von schwarzem oder grauem Vulkansand geprägt, was optisch nicht so reizvoll aussieht. Auch Kieselstrände gibt es hier. Das schönste Stranderlebnis kann man nach unserer Meinung eindeutig auf der Nachbarinsel Lombok haben. Im Süden von Lombok gibt es noch wunderschöne unberührte Strände und Buchten, mit einer Hügellandschaft, die wie eine Mischung von Südsee, Irland und Neuseeland erscheinen. Auch an den Gilis von Lombok im Norden gibt es sehr schöne Strände. 

.

Bali Opfergaben

Landessprache Bali

Die Landessprache der Bevölkerung ist das sogenannte Balinesisch, das zu den malayo-polynesischen Sprachen zählt. Zu diesen gehört auch die offizielle Landessprache Indonesisch (Bahasa Indonesia), die als Geschäftssprache zwischen den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Inselreich Indonesien dient. In den touristischen Zentren von Bali wird zudem sehr gut Englisch gesprochen, sowie teilweise auch Mandarin-Chinesisch, Japanisch, Niederländisch oder in Einzelfällen sogar Deutsch. In Lombok wird Sasak gesprochen oder Bahasa Indonesia.

Feiertage Bali

Da das hinduistische Bali zum überwiegend islamischen Indonesien gehört, gelten die islamischen Feiertage als offizielle Feiertage der Insel. Diese werden nach dem Mondkalender berechnet und fallen jedes Jahr auf unterschiedliche Tage. Ein fester Feiertag ist der Unabhängigkeitstag am 17. August. Ein ganz spezieller Feiertag auf Bali ist der "Tag der Stille" (Hari Raya Nyepi), der das neue Jahr nach dem balinesischen Kalender markiert. Auch der Flughafen und die Strände sind an diesem Tag geschlossen. In vielen Orten werden sogenannte Ogoh-Ogohs verbrannt, Statuen der balinesischen Dämonen, die auf diese Art ausgetrieben werden sollen.

.

Asien, Bali

Nächste Termine

19.03. - 06.04.20

Ausgebuchte Reisen werden nicht angezeigt. Weitere Termine auf Anfrage. Sie haben Fragen, rufen Sie an oder schreiben Sie uns!

Tel. 035472 656772

Exotische-Reisen.de