Botswana Reise und Safari - 18 Tage
Botswana Reise und Safari - 18 Tage Banner

Reiseplan - Kurzübersicht & Tagesplan

Unsere Reiseroute im Überblick

Botswana Reise Reiseroute

Karte mit Mausklick vergrößern ...

Unsere Reiseroute beginnt zumeist in Maun und endet in Kasane. In Einzelfällen auch in entgegengesetzte Richtung möglich. Der Reiseinhalt ist dennoch der selbe.

Für die Buchung der Flüge sind wir Ihnen gern behilflich, Infos: Ticketbuchungen.

Botswana ist ungefähr 1,6 mal so groß wie Deutschland, hat aber nur 2,3 Mio. Einwohner, wovon die meisten in der Hauptstadt Gaborone leben.

Tagesplan kompakt

Tag Ort, Unternehmung Hotel Essen
1 Abreise Deutschland - (Flug nicht inkludiert)    
2 an Maun, Weiterfahrt zur Lodge Discovery - - -
3 kleiner Spaziergang, nachmittags Mokoro Boot Discovery F - -
4 Tagesausflug mit Motorboot ins Okavango Delta Discovery F M -
5 Jeep Safari Moremi Nationalpark Safari Camp F M A
6 Jeep Safari Moremi Nationalpark Safari Camp F M A
7 Jeep Safari Moremi Nationalpark Safari Camp F M A
8 Jeep Safari Moremi, abends zurück in Maun Discovery F M -
9 nachmit. Rundflug Okavango-Delta (optional) Discovery F - -
10 Jeep Safari Makgadikgadi Salzpfanne, übernacht Salzpfanne F - A
11 Jeep Safari Makgadikgadi vormittags Planet Baobab F - -
12 Nata Vogelschutzgebiet, Jeep-Tour nachmittags Nata Lodge F - -
13 Manxotae Village, traditionelles Dorf Nata Lodge F - -
14 nach Kasane an den Chobe-Nationalpark Old House F - -
15 Bootstour Chobe Fluss und Chobe-Nationalpark Old House F - -
16 Wunschprogramm: Victoria Fälle oder Chobe Old House F - -
17 Transfer Flughafen Kasane (Flug nicht inkludiert)   F - -
18 Ankunft Deutschland bzw. Europa    

Tagesplan Details, Tag für Tag

Dieser Reiseplan dient zur Orientierung und als Vorschau auf unser sehr reichhaltiges Programm. Einzelne Programmpunkte können Veränderungen unterliegen, die langfristig nicht absehbar sind, oder die durch Schwankungen in der Natur je nach Reisezeit entstehen. Unser Reiseleiter informiert immer unmittelbar über die nächsten Tage.

Fotos mit Mausklick vergrößern ...


Tag 1 - Anreise

Individueller Abflug, i.d.R. ab Frankfurt/M, München oder Zürich über Johannesburg nach Maun. Dieses Reiseangebot ist ohne Flüge. Wir buchen aber auf Wunsch gern für Sie die passenden Flüge.


Tag 2 - Maun

Ankunft in Maun, Gelegenheit zum Geldwechsel. Dann fahren wir weiter zu unserer bezaubernden, landestypischen kleinen Lodge in der Umgebung von Maun. Abends Gelegenheit zum stimmungsvollen Ausklang des Tages am Lagerfeuer der Lodge. Direkt am Fluss ist in der Nähe auch ein Restaurant zu empfehlen.

- Hotel: Discovery B&B Lodge


Tag 3 - Maun

Den heutigen Tag können wir gemächlich angehen. Nach dem Frühstück machen wir einen ersten Spaziergang bis zum nahegelegenen Thamalakane River. Am Nachmittag gegen 14:30 Uhr begeben wir uns wieder dahin und brechen zu einer kleinen Bootsfahrt mit Mokoros auf (Mokoro = traditionelles Einbaumboot). Dies ist noch kein spektakulärer Wildnis-Ausflug, aber ein erstes Kennenlernen der Landschaft und der Mokoros. Es geht dabei auch noch durch Farmland.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Discovery B&B Lodge


Tag 4 - Okavango-Delta

Um 08.00 Uhr starten wir zu einer eindrucksvollen Bootsfahrt mit dem Motorboot tief ins Okavango-Delta bis zum Chief's Island, einer Kernzone des Deltas. Bei diesem Ausflug haben wir einen viel größeren Aktionsradius als mit dem Mokoro. Wir begegnen zahllosen Wasservögeln und sehr wahrscheinlich den ersten Großtieren. Gegen 17.00 Uhr sind wir wieder zurück.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittags-Imbiss
- Hotel: Discovery B&B Lodge

HINWEIS: Auf Grund des sehr schwankenden Wasserstandes können sich diese Ausflüge auch verändern, nur teilweise oder gar nicht stattfinden. Von April bis in den Juni hinein kann es auch sehr wenig Wasser geben, so dass wir mit den Motorboot nicht tief ins Delta kommen. Ein Ersatz ist dann nicht möglich. Der Wasserstand hier ist abhängig vom Wasser, dass der Okavango auf seiner langen Reise aus Angola mitbringt. Je nachdem, wann und wie stark dort die Regenzeit war, ändert sich hier Wochen später der Wasserstand. Dabei können schon zwei Wochen einen Unterschied machen, um mit dem Boot ins Delta zu kommen oder nicht.


Tag 5 - Safari Moremi

Gegen 08.00 Uhr Aufbruch mit dem Jeep ins Moremi Game Reserve, eines der wirklich großen und letzten Naturparadiese dieser Welt. Die einzigartige Verbindung der Savannen-Landschaft mit den zahllosen Flussläufen und Seen des Okavango bildet hier die Heimat für ein beispielloses Tierparadies. Wir haben die Chance, nahezu alle im südlichen Afrika beheimateten Tierarten beobachten und sehr nah erleben zu können. Diese Jeepfahrten sind einfach unübertroffen fantastisch.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Safari-Vollverpflegung
- Übernachtung: Safari Camp

Übernachtung im Safari-Zelt: Wir schlafen auf Liegen mit Matratzen oder in bequemen "Bedrolls". Die Hilfe der Gäste beim Auf- und Abbauen der Ausrüstung und besonders bei der Zubereitung der Mahlzeiten ist gern willkommen.

HINWEIS: Die offenen Jeeps sind keine Fahrzeuge von der "Stange" sondern speziell für die Safaris umgebaut und sehr robust, damit alle Gäste eine gute Sicht und fantastische Erlebnisse haben. Diese Fahrzeuge werden extremen Belastungen ausgesetzt - Sand, Wasser, Wurzeln, Staub etc. Es gibt Fahrwege dort, aber deren Beschaffenheit ändert sich ständig. Pannen treten unvermeidlich immer wieder mal auf. Bitte bleiben Sie geduldig und gelassen, und auch am Jeep, wenn es mal eine solche Unterbrechung geben sollte. Die einheimischen Fahrer oder Guides kennen ihren Job und alle Gegebenheiten.
Bei der Zufahrt nach Moremi muss mindestens für eine Stunde eine staubige und mit vielen Bodenwellen versehene Piste passiert werden.


Tag 6 - Safari Moremi

Wir erkunden auf mehrfachen ausgedehnten Pirschfahrten mit dem Jeep die Wildnis in Moremi. Genießen Sie dieses eindrucksvolle Abenteuer.

- Enthaltene Mahlzeiten: Safari-Vollverpflegung
- Übernachtung: Safari Camp


Tag 7 - Safari Moremi

Leopard in Moremi im Schatten von Termitenhügel

Wir erkunden wieder auf mehrfachen ausgedehnten Pirschfahrten mit dem Jeep die Wildnis in Moremi. Genießen Sie dieses eindrucksvolle Abenteuer. Gänsehaut-Erlebnisse garantiert.

- Enthaltene Mahlzeiten: Safari-Vollverpflegung
- Übernachtung: Safari Camp


Tag 8 - Safari Moremi

Noch einmal erleben wir mit dem Jeep die Wildnis in Moremi. Am Nachmittag Rückfahrt und abends Rückkehr in unsere Lodge in Maun.

- Enthaltene Mahlzeiten: Safari-Verpflegung bis zum Mittag
- Hotel: Discovery B&B Lodge


Tag 9 - Maun

Der Vormittag ist frei. Erholen Sie sich von der Safari und lassen Sie die vielen besonderen Eindrücke sacken. Am Nachmittag geht es nach Maun. Dort kann wer möchte den Rundflug mit einem Kleinflugzeug über dem Okavango-Delta machen (optional).

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Discovery B&B Lodge

HINWEIS: Wir empfehlen für diesen Rundflug die späte Nachmittagszeit. Ideale Abflugzeit gegen 16:00 Uhr. Wenn allerdings im Oktober die Temperaturen steigen, dann kann es am späten Nachmittag "Hitzelöcher" geben. Dann wäre der Morgen eher zu empfehlen, da es sonst in der Maschine sehr wackelt.


Tag 10 - Maun - Makgadikgadi Salzpfanne

Um 08.30 Uhr reisen wir weiter. Gegen Mittag erreichen wir unsere nächste schöne Lodge. Doch hier deponieren wir zunächst nur unser großes Gepäck. Dann geht es mit dem Jeep in die Makgadikgadi Salzpfanne. Die Makgadikgadi gehört mit 41.000 km² zu den drei größten Salzpfannen (Salzwüsten) der Welt und umfasst etwa die Größe Schleswig-Holsteins. Vor uns liegt ein absolut surreales Erlebnis.

Die einzigartige und unendlich weite Landschaft, die wir durchfahren, erinnert eher an einen fremden Planeten als an die Erde. Schlafen unterm freiem Himmel. Über uns nur die Milchstraße. Dies könnte der spektakulärste Sternenhimmel werden, den Sie je erlebt haben. Von Horizont zu Horizont!

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Übernachtung in bequemen und warmen Bedrolls unter freien Himmel in der riesigen und endlos erscheinenden Salzpfanne. Ein üppiges Dinner haben wir dabei. Und auch ein einfaches Toiletten-Häuschen gibt es in einiger Entfernung.
Übrigens, es gibt in einer so riesigen ausgetrockneten Salzpfanne weit und breit kein Wasser und kein Grashalm und somit auch keine Tiere. Es gibt durch die extrem flache Struktur (daher auch der Name "Salzpfanne") nicht einmal eine Düne, wie in anderen Wüsten. Kein Grund also, um Angst zu haben. Hier leben keine wilden Tiere.

Diese Tour findet evtl. zusammen in einer Gruppe mit anderen internationalen Gästen statt. Der Ablauf kann auch umgedreht sein: erste Nacht Lodge, zweite Nacht Salzpfanne. Die Entscheidung dafür liegt bei der Leitung der Lodge.

HINWEIS: Diese Tour mit Übernachtung in der Makgadikgadi Salzpfanne ist nur in einer Zeit möglich, in der es dort definitiv keinen Regen gibt. Das ist ungefähr von Ende Mai bis Mitte Oktober der Fall. Sollte es jedoch - für diese Region untypisch - in dieser echten Trockenzeit nur einen einzigen Tag mal regnen, kann diese Tour für vier Wochen nicht durchgeführt werden. Der Boden wird durch das Wasser zur Schmierseife und ist dann nicht mehr befahrbar. Das muss erst wieder abtrockneten. Dann können wir nur ein verkürztes Programm machen, ohne Übernachtung in der Salzpfanne.


Tag 11 - Makgadikgadi

Am Morgen und Vormittag sind wir noch in der Makgadikgadi unterwegs. Wir steuern mit unserem Jeep zurück in Richtung Lodge, die wir am späten Vormittag erreichen. Unterwegs sehen wir am Rande der Makgadikgadi - da, wo das Grasland beginnt - auch sehr wahrscheinlich die possierlichen Erdmännchen, sofern dies nicht schon am Vortag erfolgte.

Am Nachmittag haben wir frei und können unsere herrliche Lodge und den riesigen Pool ausgiebig genießen.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Planet Baobab Lodge


Tag 12 - Makgadikgadi - Nata - Vogelschutzgebiet

Unsere Fahrt geht heute weiter nach Nata, einem kleinen Städtchen, in dessen Nähe sich ein riesiges Vogelschutzgebiet am Rande der Makgadikgadi Salzpfanne befindet. Je nach Saison kann man hier tausende Vögel beobachten, darunter Flamingos und Pelikane. In Spitzenzeiten sogar Hunderttausende Flamingos. Doch selbst wenn nur wenige Vögel zu sehen sein sollten, diese weite und stille Landschaft hat auch ihren besonderen Reiz. Zunächst checken wir in unsere Lodge ein. Danach geht es mit dem Jeep in dieses Gebiet hinein, wo wir bis zum Sonnenuntergang bleiben.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Nata Lodge

HINWEIS: Die meisten Flamingos kann man dort wahrscheinlich sehen, wenn die Regenzeit einsetzt. Das ist normalerweise im November der Fall (ab Ende Okt.) Die wenigsten Vögel sieht man in der Zeit zwischen Juni und September. Aber auch da kann es immer wieder Unterschiede geben, die sich nicht vorhersehen lassen. Das Foto oben ist im Juni entstanden. Auf jeden Fall ist die weite und stille Landschaft immer ein Erlebnis.


Tag 13 - Nata - Manxotae Village

Den Vormittag gehen wir geruhsam an. Dann machen wir einen Ausflug zum Manxotae Village, einem traditionellen afrikanischen Dorf. Hier begegnen wir den Menschen, sehen ihre Rundhütten und können das typische Leben beobachten. Während sich der Ausflug als solches zwar planen lässt, trifft das auf die möglichen Erlebnisse keineswegs zu. Eventuell ist das Leben im Dorf ruhig und die meisten Menschen sind auf den Feldern. Dieses Dorf hier ist kein touristisch gebeuteltes und vermarktes Dorf. Unser Besuch dort entstand einst durch einer zufällige Begegnung.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Nata Lodge


Tag 14 - Nata - Kasane

Am Vormittag geht es weiter mit dem Minibus in Richtung Kasane, wo wir nach etwa vier Stunden ankommen. Wir beziehen unsere kleine, gemütliche Lodge am Ufer des Chobe-River und am Rande des weltberühmten Chobe Nationalpark.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Old House Lodge


Tag 15 - Kasane - Chobe Nationalpark, Bootstour

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Fluss oder im Garten unserer angenehmen kleinen Lodge. Um 15.00 Uhr beginnt unsere Boots-Safari auf dem Chobe-River. Wir erleben mit etwas Glück unvergessliche Begegnungen mit den zahllosen Wildtieren, die sich allabendlich am Fluss einfinden oder die den Fluss sogar durchqueren. Auch schwimmen Elefanten immer wieder in Gruppen durch den Fluss. Bis Sonnenuntergang sind wir unterwegs.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Old House Lodge

HINWEIS: Die Bootstour findet zusammen mit einer Gruppe anderer internationaler Gäste statt.

EXTRA-BONUS: Für alle Gäste, die nicht lange ausschlafen möchten, haben wir noch einen Extra-Ausflug. Die Bootsfahrt auf dem Chobe zusätzlich auch schon am zeitigen Morgen. Viele größere Tiere wird man bei der Bootsfahrt am späten Nachmittag sehen, am Morgen eher nicht. Am Morgen erlebt man eher die ruhige Stimmung auf dem Chobe-River und kann vielleicht auch Vögel beobachten. Ob diese Extra-Bootsfahrt stattfindet ist nicht ganz sicher aber sehr wahrscheinlich und hängt von der Nachfrage ab. Unser Reiseleiter wird das für Sie recherchieren.


Tag 16 - Kasane - Victoria Fälle oder Chobe mit dem Jeep

Am letzten Tag in Kasane gibt es Wunschprogramm. Entweder entscheiden Sie sich für einen Ausflug zu den Victoria Fällen oder für eine Jeep-Safari in Chobe. Beide Ausflüge beginnen am zeitigen Morgen.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
- Hotel: Old House Lodge

HINWEIS: Diese Ausflüge finden ggf. zusammen mit anderen internationalen Gästen statt. Für die Victoria Fälle ist ein Visum für das Nachbarland nötig und an der Grenze erhältlich (meistens Simbabwe, manchmal Sambia). Die Kosten für Visum und der Eintritt zu den Wasserfällen sind nicht inklusive. Einen Reiseleiter unsererseits gibt es bei beiden Ausflügen nicht und dies ist auch nicht zwingend notwendig.


Tag 17 - Kasane - Abreise

Der Vormittag dient noch einmal zum Entspannen. Am zeitigen Nachmittag geht es dann zum Flughafen von Kasane. Von hier geht es i.d.R. über Johannesburg zurück nach Hause.

- Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück


Tag 18 - Rückkehr

Ankunft in Deutschland bzw. zu Hause i.d.R. am nächsten Tag, Vormittag.


Eventuelle Änderungen

Eventuelle Änderungen oder Irrtümer vorbehalten. Es kann in Einzelfällen Programmänderungen geben, die sich nicht im Vorfeld abschätzen lassen, die der Verbesserung dieser Reise dienen, oder die veränderten Bedingungen Rechnung tragen müssen. Wir bemühen uns, die Hotels wie angegeben zu reservieren. Eine Garantie kann es dafür nicht geben. Falls notwendig, bemühen wir uns um passende Alternativen. Unser Reiseleiter informiert Sie spätestens am Vorabend über die geplanten Unternehmungen des nächsten Tages und die genauen Zeiten.


Sollten auf Grund von ungünstigen Witterungsverhältnissen (Wasserständen etc.) einzelne Ausflüge nicht im vollen Umfange möglich sein, bemühen wir uns um Alternativen, aber eine Garantie für gleichwertige Alternativen kann nicht gegeben und eine Rückerstattung nicht gewährt werden.